Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Özil macht U21-Stars Hoffnung: Bei uns ging’s danach zur WM

Krakau – Beim Rückblick auf den letzten Titelgewinn der U21 und die eigene Entwicklung hat Mesut Özil bei den deutschen Nachwuchsstars die Hoffnung auf eine Weltmeisterschaftsteilnahme im nächsten Jahr noch einmal verstärkt.

«Für einige von uns hat es dann schon ein Jahr später mit der Nominierung für die WM 2010 geklappt», sagte der 28-Jährige mit Blick auf seinen U21-Europameister-Titel 2009. «Ich erinnere mich auf jeden Fall sehr gerne an 2009 zurück. Es war zum damaligen Zeitpunkt eines der schönsten Erlebnisse», sagte Özil der Deutschen Presse-Agentur.

Der Profi vom FC Arsenal wurde mit den U21-Europameistern Benedikt Höwedes, Manuel Neuer, Sami Khedira, Jérôme Boateng und Mats Hummels 2014 auch Weltmeister. «Damals war es ein großes Thema, weil zum ersten – und leider bisher einzigen Mal – eine deutsche Elf den Titel gewinnen konnte», sagte Höwedes der Deutschen Presse-Agentur mit Blick auf den Triumph von 2009. «Wir waren eine Mannschaft, die richtig gut zusammengehalten hat.» Der aktuellen U21, die am Freitag in die EM in Polen startet, rät er: «Auf den Teamgeist kommt es an. Der entscheidet zumindest mit über den Erfolg bei solchen Turnieren.»

Aus Sicht von Mittelfeldspieler Özil, der in diesem Sommer wie zahlreiche andere Nationalspieler eine Turnierpause erhält, wäre es «für den deutschen Fußball natürlich super, wenn dieses Jahr die Jungs auch wieder im Turnier lange dabei sein werden».

Fotocredits: epa Scanpix Andreas Hillergren
(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.