Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Paul Freier zurück zum VfL Bochum

Wechselspiele in Bochum: aus Leverkusen kommt der Ex- Nationalspieler Paul Freier nach vier Jahren zurück, dagegen verlässt Meichelbeck den Verein in Richtung Fürth.

Alte Liebe rostet nicht: bereits als Jugendlicher war Freier Spieler beim VfL, ab 1999 dann auch im Profikader. 2004 erfolgte der Wechsel zum Ligakonkurrenten aus Leverkusen. Allerdings konnte sich der Mittelfeldspieler in dieser Zeit nie richtig durchsetzen. Vielleicht auch als Folge daraus wird „Slawo“ seinen noch bis 2009 datierten Vertrag bei der Werkself nicht erfüllen. Laut bild.de wird die Ablösesumme für den 19maligen Nationalspieler 1 Million Euro bertragen, 2004 zahlte Bayer Leverkusen dagegen noch 3,5 Millionen Ablöse.

Dagegen verlässt Abwehrspieler Martin Meichelbeck den Verein aus dem Ruhrpott. Nach acht Jahren kehrt dieser ebenfalls zurück zu einem ehemaligen Klub: Greuther Fürth.
Der Vertrag des Franken wurde im beiderseitigen Einverständnis aufgelöst, trotz Laufzeit bis zum Jahr 2009. Bei seinem neuen Verein erhält Meichelbeck einen Vertrag für die nächsten beiden Spielzeiten.