Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Perfekt: Bernd Leno wechselt zu Bayer Leverkusen

Der Wechsel von Torwart Bernd Leno zu Bayer Leverkusen ist perfekt und der Werksklub hat somit das Tauziehen gegen den VfB Stuttgart gewonnen. Doch als Verlierer müssen sich die Schwaben nicht fühlen, kassieren sie doch eine ordentliche Ablösesumme für das große Nachwuchstalent.

Für Leno, der seit Anfang der Saison auf Leihbasis bei Bayer Leverkusen im Kasten steht, zahlt Bayer eine geschätzte Ablöse zwischen 7 – 8 Millionen. Somit hat man sich in der Mitte getroffen: Der VfB verlangte 10 Mio. Euro, Bayer wollte lediglich 6 Mio. Euro zahlen. Über genaue Wechseldetails vereinbarten beide Klubs aber dennoch Stillschweigen.

Bernd Leno: Glücklich über Wechsel zu Bayer Leverkusen

Der 19-Jährige erhält in Leverkusen einen langfristigen Vertrag bis Juni 2017. Sein alter Kontrakt beim VfB lief hingegen noch bis Sommer 2014, doch nach zähen Verhandlungen konnte der Werksklub die Schwaben zum endgültigen Verkauf des jungen Keepers überzeugen.

Bernd Leno, der seinerseits immer betonte, in Leverkusen bleiben zu wollen, zeigte sich glücklich über den Transfer: „Ich fühle mich bei Bayer 04 sehr wohl und bin dem Klub dankbar, dass er mir die Chance gegeben hat, Bundesliga und Champions League zu spielen. Dieses Vertrauen möchte ich zurückzahlen“, ist im „Focus“ zu lesen.

Rene Adler: Abschied beschlossene Sache

Leno wird langfristig die Nummer 1 im Tor von Bayer Leverkusen bleiben, so dass die Tage des langzeitverletzten Rene Adler endgültig gezählt sind. Der Vertrag des 26-Jährigen läuft nach dieser Saison aus. Eine Vertragsverlängerung ist ausgeschlossen und Adler wird sich vielleicht schon im Winter einen neuen Klub suchen. Zumal Bayer Leverkusen dann auch noch eine Ablöse kassieren könnte.