Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Plattenhardt: Platz im WM-Team «im Hinterkopf»

Schladming – Nach dem Titelgewinn beim Confederations Cup will sich Marvin Plattenhardt von Hertha BSC auch für einen Platz im Kader des deutschen Nationalteams bei der Fußball-WM in Russland empfehlen.

«Es ist noch ein langer Weg bis dahin. Erstmal muss ich meine Leistungen im Verein bestätigen und mich weiterentwickeln», sagte der 25 Jahre alte Linksverteidiger im Trainingslager des Berliner Bundesligisten im österreichischen Schladming. «Ich würde mich natürlich mega freuen, ich habe es im Hinterkopf, aber bis dahin kann viel passieren.»

Bundestrainer Joachim Löw hatte Plattenhardt erstmals vor dem Confed Cup nominiert. Seitdem kam der versierte Freistoßschütze zu drei Einsätzen im DFB-Team, einen davon beim Turnier in Russland. «Ich habe mich gefreut, dabei zu sein und hoffe natürlich, weiter dabei bleiben zu können», sagte Plattenhardt. «Im Großen und Ganzen war es eine tolle Erfahrung, es war Weltklasse.»

Er sei auch als Nationalspieler «immer noch der gleiche Platte», betonte der Abwehrspieler – sieht sich aber bei Hertha in der Position mehr Verantwortung auf dem Platz übernehmen. «Ich bin ja mit meinen 25 Jahren auch nicht mehr der jüngste Spieler, deshalb fühle ich mich bereit dafür.»

Fotocredits: Sven Hoppe
(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.