Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Polizei ermittelt nach Fan-Ausschreitungen in Frankfurt

Frankfurt/Main – Nach den Fan-Ausschreitungen vor dem Bundesliga-Derby zwischen Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 hat die Frankfurter Polizei Ermittlungen wegen Landfriedensbruchs, Körperverletzung und anderer Delikte aufgenommen.

Das bestätigte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur. Nach dem Spiel blieb es dagegen nach Polizeiangaben sowohl im Stadion als auch rund um die Commerzbank Arena ruhig.

Rund 50 vorläufige Festnahmen und vier Verletzte ist die Bilanz jener Schlägereien und Attacken, zu denen es am Sonntagnachmittag im Frankfurter Stadtteil Bockenheim gekommen war. Etwa 60 Anhänger des SV Darmstadt 98 hatten sich gerade in einem Restaurant in der Leipziger Straße getroffen, als das Lokal von Dutzenden Eintracht-Fans attackiert wurde. Ein Großaufgebot der Polizei schritt ein, die Frankfurter Fans flohen, die Darmstädter kehrten in das Restaurant zurück. Das erklärt, warum am Sonntag ausschließlich Anhänger der «Lilien» festgenommen wurden und keine Frankfurter.

Die Polizei ist nach eigenen Angaben noch dabei, die Hintergründe der Ausschreitungen zu ermitteln. Unklar sei zum Beispiel noch, ob die Schlägereien beider Fanlager gezielt verabredet worden seien, oder ob die Frankfurter die Darmstädter überfallen hätten.

Fotocredits: Frank Rumpenhorst
(dpa)