Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Premiere für Sorg – Draxler vor 50. DFB-Einsatz

Minsk – Die Deutsche Presse-Agentur hat zum Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Weißrussland Notizen zusammengestellt.

STATISTIK: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet am Samstag (20.45 Uhr/RTL) in Borissow gegen Weißrussland ihr insgesamt 954. Länderspiel. Die Bilanz ist mit 553 Siegen, 194 Unentschieden und 206 Niederlagen positiv. Das Torverhältnis lautet 2132:1120.

EM-QUALIFIKATION: Für die DFB-Auswahl ist es die 96. Partie in einer Qualifikation für eine Europameisterschafts-Endrunde. Bislang gab es 68 Siege, 18 Remis und neun Niederlagen. Die deutsche Mannschaft hat die letzten zwölf Quali-Spiele für ein WM- oder EM-Turnier alle gewonnen. Die letzte Niederlage datiert vom 8. Oktober 2015 in Dublin gegen Irland (0:1) in der Qualifikation für die EM 2016.

GRUPPE C: Nordirland führt die Gruppe C mit sechs Punkten an. Dahinter folgen die Niederlande, die auch schon zwei Partien bestritten haben, und Deutschland mit jeweils drei Zählern. Das DFB-Team hatte zum Auftakt im März mit 3:2 in Holland gewonnen. Die Weißrussen sind nach Niederlagen in den Niederlanden (0:4) und in Nordirland (1:2) vor ihrem ersten Heimspiel Tabellenletzter. Der Erste und Zweite der Gruppe, die Estland (0 Punkte) komplettiert, qualifizieren sich für die EM 2020.

WEISSRUSSLAND: Erst zum zweiten Mal treffen die Nationalteams von Deutschland und Weißrussland aufeinander. Die Premiere endete am 27. Mai 2008 in Kaiserslautern 2:2. Ein Treffer von Miroslav Klose und ein Eigentor sorgten im Fritz-Walter-Stadion vor 47 258 Zuschauern für eine 2:0-Pausenführung des Teams von Joachim Löw. Witali Buliga traf in dem Testspiel in der zweiten Hälfte zweimal für die Gäste.

BUNDESTRAINER: In der Arena von Bate Borissow kommt es zu einer Premiere. Erstmals wird Marcus Sorg bei einem Länderspiel als Chef am Spielfeldrand stehen. Der 53 Jahre alte Assistenzcoach vertritt Joachim Löw. Der Bundestrainer fehlt wegen eines Sportunfalls erstmals in seiner 13-jährigen Amtszeit als Chefcoach bei einem Länderspiel.

JUBILÄUM: Julian Draxler steht vor seinem 50. Länderspiel. Der 25 Jahre alte Profi von Paris Saint-Germain hatte am 26. Mai 2012 beim 3:5 im Testspiel gegen die Schweiz in Basel als Einwechselspieler debütiert. Drei Akteure könnten zum 25. Mal im A-Team zum Einsatz kommen; der Gladbacher Matthias Ginter, der Leverkusener Julian Brandt sowie Timo Werner von RB Leipzig.

KADER: Kapitän Manuel Neuer ist mit 86 Länderspielen der erfahrenste Akteur im 22-köpfigen DFB-Aufgebot. Dahinter folgen Draxler (49) und der Kölner Jonas Hector (42.). Torwart Sven Ulreich vom FC Bayern und der Berliner Niklas Stark sind noch ohne Länderspieleinsatz.

TORSCHÜTZEN: Der Dortmunder Marco Reus ist mit zehn Toren der einzige Spieler im deutschen Kader, der eine zweistellige Trefferzahl vorweisen kann. Dahinter folgen Timo Werner (9) und Bayern-Profi Leon Goretzka (6.). Von den 19 Feldspielern warten noch sieben auf ihr Premierentor im Nationaltrikot.

SCHIEDSRICHTER: Der Serbe Srdjan Jovanović leitet die Partie. Der 33-Jährige hat noch kein Länderspiel mit Beteiligung der deutschen Nationalmannschaft gepfiffen.

Fotocredits: Marius Becker
(dpa)

(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.