Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Rafael van der Vaart verlässt den HSV

Es scheint derzeit, als habe Rafael van der Vaart beim Hamburger Sportverein keine Zukunft mehr. Dennoch will der Niederländer seine Karriere fortsetzen. Aber wohin soll die Reise gehen?


Der Abgang von Rafael van Vaart steht seit einigen Tagen fest! Zum einen läuft im Sommer der Vertrag beim HSV aus und eine Vertragsverlängerung haben die Verantwortlichen des Clubs bereits abgelehnt. Doch für den 32-jährigen ist noch lange nicht Schluss. Während ihm Experten und ehemalige Kollegen wie Wim Rijsbergen von einer weiteren Profikarriere abraten, ist der Niederländer nicht zu stoppen. Stattdessen möchte er es zumindest noch für eine oder zwei Saisons bei einem Top-Club versuchen.

Das Problem aber ist: Große Vereine wie Real Madrid, Juventus Turin oder der FC Barcelona äußern weniger kein Interesse. Vielmehr gibt es laut der Bild Interesse bei weniger namenhaften Clubs aus Italien und Spanien oder den USA. Kansas City scheint eventuell Interesse zu haben. Noch aber gibt es keine konkreten Aussagen – weder vom Niederländer, noch von Berater Robert Geerlings, wo die Reise für den HSV-Kapitän ab der kommenden Saison hingehen soll.

Wir prognostizieren derzeit eine Zukunft für van der Vaart in der US-Liga. Doch wird Rafa seiner Sabia diesen Society-Wandel verklickern können? In den USA nämlich warten viele Club, die „in the middle of nowhere“ beheimatet sind. Ein solcher Wechsel würde den Abstand von Stars und Glamour bedeuten können.

Früher kickte der Niederländer in Metropolen wie Amsterdam, Madrid, London und Hamburg und nun zum Karriereende in die Provinz? Wir dürfen gespannt sein und raten Rafa: Lass es lieber sein Junge!

Bild: Starpress