Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

SC Freiburg: Papiss Demba Cisse wechselt zu Newcastle United

Der SC Freiburg verliert seinen Top-Torjäger. Denn wie mehrere Medien berichten, steht ein Wechsel von Papiss Demba zu Newcastle United kurz bevor. Im Gespräch sind 12 Millionen Euro Ablöse. Zudem hat Freiburg schon einen potentiellen Nachfolger für Cisse verpflichtet.

Kurz vor dem Bundesliga-Rückrundenstart hat der SC Freiburg scheinbar seinen Starspieler verkauft. Papiss Demba Cisse ist mit Erlaubnis der Breisgauer aus dem Trainingslager der senegalesischen Nationalmannschaft abgereist, um mit Newcastle United die letzten Vertragsdetails zu klären und den Medizincheck zu absolvieren. Danach wird der 26-Jährige wieder ins Trainingscamp fliegen, um mit Senegal am Afrika-Cup teilzunehmen.

Wechsel: Cisse für 12 Mio. Euro zu Newcastle United

Der Premier League Klub zahlt für die Dienste des Torjäger angeblich 12 Millionen Euro Ablöse. In Newcastle wird Cisse, der noch bis 2014 Vertrag beim SC Freiburg hatte, auf den ehemaligen Hoffenheim-Stürmer Demba Ba treffen, der ihm scheinbar ein Vorbild ist: „Ich liebe die Premier League und möchte mir dort einen Namen machen, wie es mein Freund Demba Ba derzeit tut“, erklärte Cisse.

SC Freiburg verpflichtet Sebastian Freis als Cisse-Ersatz

In der abgelaufenen Hinrunde konnte Cisse zwar 9 Tore für den SC Freiburg erzielen, dabei aber nicht an die starken Leistungen der letzten Saison anknüpfen. Die Freiburger haben sich indes schon einen neuen Stürmer geangelt. Der Stürmer vom 1. FC Köln darf nach Angaben des „kicker“ ablösefrei zu den abstiegsbedrohten Freiburger wechseln.