Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

SC Freiburg will Weg in der Europa League weitergehen

Ljubljana – Gut zwei Wochen vor dem Bundesliga-Auftakt bestreitet der SC Freiburg bereits sein zweites Pflichtspiel in diesem Sommer.

Im Auswärtsspiel bei Sloweniens Pokalsieger NK Domzale wollen die Breisgauer den Sprung in die Playoffs der Europa League schaffen. Die Partie wird in Ljubljana ausgetragen.

DIE AUSGANGSLAGE: Vor einer Woche gewann der Bundesliga-Siebte der vergangenen Saison das Hinspiel der 3. Qualifikationsrunde mit 1:0. Ein Unentschieden würde demnach bereits für das Weiterkommen reichen. Vor heimischem Publikum verpassten die Breisgauer eine noch bessere Ausgangssituation, weil sie Chancen ausließen und Torschütze Nils Petersen einen Elfmeter nicht verwandelte. «Chancen hatten wir genug, um höher zu gewinnen», sagte SC-Trainer Christian Streich.

DIE PERSONALSORGEN: Im Vergleich zum ersten Duell mit dem Außenseiter hat sich die angespannte Personallage bei den Badenern nicht verändert. Neben Manuel Gulde und Georg Niedermeier müssen weiterhin auch Onur Bulut und Karim Guédé verletzungsbedingt passen. So setzt Streich womöglich auf die gleiche Startelf wie im Heimspiel. Der Coach schloss aber auch einen Einsatz von U21-Europameister Janik Haberer von Beginn an nicht aus.

DIE PLAYOFFS: Sollte der Bundesligist seine ordentliche Ausgangssituation nutzen und seiner Favoritenrolle gerecht werden, wird er am Freitag gespannt zur Auslosung nach Nyon gucken. Dort wird den Freiburgern der Gegner für die Playoffs zugelost. In zwei weiteren Partien am 17. und 24. August können sich die Breisgauer für die Gruppenphase des Wettbewerbs qualifizieren.

Fotocredits: Patrick Seeger
(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.