Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Sergej Barbarez beendet seine Karriere

Mit Sergej Barbarez verlässt in diesem Sommer ein weiterer großartiger Spieler die Bühne der Bundesliga. Die Offensivkraft, die zuletzt bei Bayer Leverkusen unter Vertrag gestanden hatte, war ein Typ in der Liga, wie es ihn nur noch selten gibt. Nicht unumstritten aufgrund seiner aufreizenden Spielweise, aber immer mit Schuss Unberechenbarkeit und Spielwitz, die einen besonderen Spieler auszeichnen. In seinen zwölf Erstligajahren absolvierte der ehemalige bosnische Nationalspieler 330 Spiele und schoss dabei 95 Tore. Sein großer Traum von den 100 Toren erfüllt sich somit nicht, aber auch so kann Sergej Barbarez auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken.

[youtube I-xQx_iD5J4]


Seine fußballerische Laufbahn in der Bundesliga begann bei Hansa Rostock, wo sich der technisch begabte Offensiv-Allrounder in seiner zweiten Saison mit 11 Treffern in 27 Spielen in den Fokus größerer Vereine spielen konnte. Dann folgten zwei Jahre in Dortmund, wo Barbarez mit vier und zwei Toren nicht an seine erfolgreichen Zeiten in Rostock anknüpfen konnte. Mit dem Wechsel nach Hamburg begann der wohl erfolgreichste Abschnitt seiner Karriere. Gleich in seinem ersten Jahr sicherte er sich mit 22 Toren die Torjägerkanone und schoss sich so in die Herzen der Fans. Es sollten noch fünf weitere Jahre folgen, die allerdings ohne den erhofften Titel ins Land strichen. Zum Abschluss wechselte er, nachdem er sich mit Hamburg nicht über einen neuen Vertrag einigen konnte, nach Leverkusen. Dort fungierte er mit seiner Erfahrung noch einmal als Führungsspieler, doch jetzt im Sommer ist Schluss.