Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Steht Rafael van der Vaart kurz vor dem Karriere-Aus?

Der einstige Fußballstar Rafael van der Vaart kam als Hoffnungsträger nach Sevilla und wollte seiner Karriere einen neuen Schub und einen gebührenden Abschluss geben. Doch es kam anders. Der Niederländer spielt beim spanischen Erstligisten nicht einmal mehr die untergeordnete Rolle. Stattdessen sitzt er nur noch auf der Tribüne.

Rafael van der Vaart am Tiefpunkt seiner Karriere

Die fußballerische Laufbahn Rafael van der Vaart liest sich beeindruckend: Mit Ajax Amsterdam wurde er zwei Mal Meister, mit Real Madrid zwei Mal Vizemeister, er absolvierte über 100 Spiele für die niederländische Nationalmannschaft und wurde 2010 WM-Zweiter, er erzielte 66 Tore für den HSV in 199 Bundesligaspielen und bestritt 77 Partien für Tottenham Hotspur.

Im Sommer verließ er den Hamburger Sportverein ablösefrei. Der 32-jährige wünschte sich noch ein Abenteuer in seiner Karriere und wechselte zum spanischen Aufsteigerclub Betis Sevilla. Doch das Kapitel droht schon wieder beendet.

Schon mehrfach blieb Rafael van der Vaart nur der Platz auf der Tribüne. Die totale Erniedrigung gab es im Pokalspiel gegen den FC Sevilla, als der Niederländer vergeblich sein Trikot in der Kabine suchte. Er war für den Kader nicht vorgesehen, doch informierte ihn niemand.

Rafael van der Vaart scheint in Sevilla nie richtig angekommen. Er selber klagte in einem Interview mit der “BILD“: „Ich muss zugeben, dass ich den absoluten Tiefpunkt meiner Karriere erreicht habe.“ Seine Karriere scheint sich dem Ende zuzuneigen – ohne Glamour.


Bild: Starpress, 02247845, ANDRE CZARTOWSKI