Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Tallinns Spieler von Eintracht-Fans gefeiert

Frankfurt/Main – Vom einzigartigen Europa-League-Auftritt bei Eintracht Frankfurt werden die Fußball-Profis des FC Flora Tallinn wohl noch ihren Enkeln erzählen.

Nach der 1:2-Niederlage und dem Aus in der 2. Qualifikationsrunde wurden die Esten von den Frankfurter Fans wie Sieger gefeiert und mit Ovationen verabschiedet. Spielführer Gert Kams warf zum Dank für den Gänsehautmoment seine Kapitänsbinde in den Eintracht-Block, Abwehrspieler Henri Järvelaid vermachte sogar sein Trikot einem Anhänger des Bundesligisten.

«Die Fans der Eintracht waren großartig. Wir sind in die Kurve gegangen, um uns zu bedanken, weil das für uns die beste Atmosphäre war, die wir je erlebt haben», sagte Tallinns Trainer Jürgen Henn. Auch Eintracht-Coach Adi Hütter war begeistert. «Wie die Fans die Spieler von Tallinn nach deren kämpferisch toller Leistung abgefeiert haben, ist außergewöhnlich. Das hat mich berührt», lobte der Österreicher. «Das haben die in dieser Art noch nie erlebt und werden es vielleicht auch nie mehr erleben.»

Die Frankfurter Anhänger festigten damit ihren im Vorjahr erworbenen Ruf, zu den besten in Europa zu gehören. Schon während der 90 Minuten hatten die 48.000 Zuschauer in der ausverkauften Arena – für ein Qualifikationsspiel wahrscheinlich Rekord – für tolle Stimmung gesorgt. «Die Fans sind der Wahnsinn», sagte Mittelfeldspieler Danny da Costa. «Für Flora Tallinn war das auch eine Riesenerfahrung. Dass die im Stadion auch noch einmal eine Runde gedreht und sich bedankt haben, zeigt einfach, wie besonders das ist, was wir hier in Frankfurt vorfinden.»

Fotocredits: Arne Dedert
(dpa)

(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.