Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Tuchel warnt BVB-Profis vor Pokalschreck Lotte

Dortmund – Borussia Dortmund geht mit großem Respekt in das Viertelfinale des DFB-Pokals am Dienstag beim Drittligisten SF Lotte.

«Ich erwarte einen aggressiven, einen emotionalen Gegner, der die Sensation schaffen will. Davor Respekt zu haben, ist die Grundvoraussetzung dafür, diese Partie gewinnen zu können», sagte BVB-Trainer Thomas Tuchel. Lotte hatte sich in den ersten drei Runden gegen die höherklassigen Clubs Werder Bremen, Bayer Leverkusen und 1860 München durchgesetzt.

Besonders der ramponierte Rasen im ausverkauften Frimo Stadion bereitet dem Fußball-Lehrer Kopfzerbrechen: «Der Platz ist auf jeden Fall ein Gegner für uns. Es ist entscheidend, dass wir uns von äußeren Umständen komplett frei machen», sagte Tuchel, «wir müssen akzeptieren, dass es zu Stockfehlern kommen kann.»

Verzichten muss die Borussia auf den gesperrten Sokratis. Für ihn dürfte Matthias Ginter in die Abwehrkette rücken. Darüber hinaus fehlen weiterhin die angeschlagenen Mario Götze, Sven Bender und Sebastian Rode. Ob Roman Weidenfeller für die etatmäßige Nummer eins Roman Bürki ins Tor rückt, ließ Tuchel offen: «Das könnte ich jetzt verraten, will es aber nicht.»

Voraussichtliche Einstellungen:

Sportfreunde Lotte: Fernandez – Langlitz, Rahn, Nauber, Neidhart – Dej, Gorschlüter, Pires-Rodrigues – Freiberger, Sané, Lindner

Borussia Dortmund: Bürki – Piszczek, Ginter, Bartra – Durm, Castro, Weigl, Guerreiro – Dembélé, Reus – Aubameyang

Schiedsrichter: Brych (München)

Fotocredits: Patrick Seeger
(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.