Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Ümit Özat – Saisonende aufgrund des Herzleidens

Ümit Özat flickr ©Tomas Caspers

Ümit Özat muss aufgrund einer Herzmuskelentzündung eine längere Schaffenspause einlegen. Vor knapp zehn Tagen war der türkische Abwehrspieler im Diensten des 1. FC Kölns beim Spiel gegen den Karlsruher SC zusammen gebrochen und hatte das Bewusstsein verloren. Entgegen aller Befürchtungen konnte Özat das Krankenhaus am nächsten verlassen, eine genauere Diagnose stand aber noch aus.

Eben diese erhielt der 31jährige nach einer Untersuchung in der Medizinischen Hochschule Hannover, wo die Entzündung festgestellt wurde. Dies bedeutet eine Pause von drei bis sechs Monaten, wo der erfahrene Abwehrspieler den Geißböcken definitiv fehlen wird.

Alternativen für Trainer Christoph Daum sind die vor der Saison verpflichteten Miso Brecko (rechts) und Pierre Wome (links). Auch wenn der Spieler selbst optimistisch an die Sache herangeht, sollte man bei solch einer Verletzung vorsichtig agieren. Der Schock vom Spiel sitzt jedenfalls noch tief.

2 Comments

  1. fussball-area.de

    9. September 2008 at 16:48

    Ich habe eben im Videotext gelesen das er Gerüchte bezüglich eines Karriereendes dementiert haben soll ;).

  2. Riko

    9. September 2008 at 17:37

    Das wäre ihm wirklich zu wünschen. Jedoch sollte er kein gesundheitliches Risiko eingehen.