Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

VfL Wolfsburg: Zvjezdan Misimovic droht mit Abschied

Dicke Luft beim Meister! Das Interesse des VfL Wolfsburg an Carlos Eduardo stößt besonders Spielmacher Zvejzdan Msimoviv bitter auf. Der Bosnier denkt sogar an einen Wechsel. Werder Bremen und Fenerbahce Istanbul wären heiße Kandidaten.

Nach seiner überragenden Saison mit 21 Torvorlagen müsste sich Misimovic eigentlich keine Sorgen um seinen Stammplatz im Wölfe-Kader machen. Doch es ist verständlich, dass sich der 27-Jährige seine Gedanken macht, wenn der neue Trainer, Armin Veh, ausgerechnet auf dieser Position aufrüsten will.

15 Mille für Eduardo
Bislang bietet der VfL 15 Millionen Euro für Carlos Eduardo. Und dieser würde nur zu gern zu Wolfsburg wechseln und Champions League spielen. Doch bislang denkt Hoffenheim über einen Verkauf nicht nach.

Misimovic als Diego-Ersatz
Sollte es dennoch zu einem Transfer kommen, darf man gespannt sein, ob Zwetschge seine Warnung wahr macht. Und nach seiner Megasaison dürfte es für ihn ein leichtes sein, einen neuen Arbeitgeber zu finden. Entsprechend kursieren auch schon wilde Gerüchte durch die Medien, wonach Misimovic bei Fenerbahce Istanbul oder bei Werder Bremen als Diego-Nachfolger landen könnte.

Alternative für Sturmduo
Doch Trainer Veh wird die ganze Aufregung nicht verstehen. Schließlich sieht er in Carlos Eduardo eine Alternative zum Sturmduo Grafite / Edin Dzeko, da er mit seiner feinen Technik und 1,70 m Körpergröße ein ganz anderer Spielertyp sei.

Wir dürfen uns jetzt schon auf das nächsten Kapitel im Wechseltheater freuen.

One Comment

  1. matthes

    25. Juni 2009 at 13:48

    misimovic soll sich mal keine sorgen um seinen stammplatz machen. was der letzte saison abgeliefert hat, war erste sahne. der muss unbedingt bleiben