Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Volland wechselt nach Leverkusen

Nationalspieler Kevin Volland wechselt von der TSG 1899 Hoffenheim zu Bayer 04 Leverkusen. In Leverkusen erhält der 23-jährige einen Vertrag bis 2021. Dafür bezahlte Bayer die wohl höchste Ablöse der Vereinsgeschichte.

Neuesten Meldungen zufolge berichten von Leverkusens teuerstem Transfer aller Zeiten: Kevin Volland soll für rund 20 Millionen Euro zu den Westfalen wechseln. Der 23-jährige Nationalspieler verlässt die TSG 1899 Hoffenheim trotz Vertrag bis 2019 und erhält stattdessen bei Bayer einen Kontrakt bis 2021. Vier Jahre stand er für die Graisgauer auf dem Platz.
Für Volland ist der Reiz der sportlichen Weiterentwicklung groß: „Bayer 04 ist für mich der ideale Verein, um meine Entwicklung weiter voranzutreiben und mich auch auf internationaler Ebene zu präsentieren“, kommentierte der Offensivallrounder den Wechsel nach der Bekanntgabe am Freitag. Bayer 04 Leverkusen erreichte in der vergangenen Saison den dritten Platz und qualifiziert sich automatisch für die Champions League Gruppenphase.

Leverkusens Top-Transfers

Leverkusen zeigte in der jüngsten Vergangenheit, dass sie die Spreu vom Weizen trennen können. Sie verpflichteten fast ausschließlich Ausnahmetalente. Mit darunter Hakan Calhanoglu, der für 14,5 Millionen vom HSV zu Bayer 04 wechselte, Charles Aranguiz, Javier Hernandez, Kevin Kampl oder Heung-Min Son. Doch keiner war jemals so teuer wie der Neue: Kevin Volland. Dagegen ist der zweite Vereinsneuling Leverkusens Julian Baumgartlinger mit vier Millionen Euro Ablöse ein reines Schnäppchen. Der 28-jährige wechselt vom 1. FSV Mainz 05 nach Leverkusen.

Logischer Schritt für Volland

Für Kevin Volland ist der Schritt nach Leverkusen nachvollziehbar und logisch. Der 23-jährige, der von Bundestrainer Joachim Löw nicht für den EM-Kader berücksichtigt wurde, hat in Leverkusen die Chance sich weiterzuentwickeln und international zu spielen. Lange Zeit wurde auch ein Wechsel Vollands nach Dortmund erwartet. Sowohl Dortmund als auch Leverkusen bekunden schon seit vielen Monaten Interesse am gebürtigen Bayern, der noch vor einem Jahr seinen Vertrag bei den Kraichgauern verlängerte: „Ich habe mich im Kraichgau extrem wohlgefühlt und dort trotz anderer Möglichkeiten im vergangenen Jahr noch einmal meinen Vertrag verlängert“ gab Volland offen zu.

Auch Sportdirektor Rudi Völler freut sich auf den Youngstar: „Mit seiner Schnelligkeit, Wucht und Torgefährlichkeit wird er unsere Offensive noch einmal aufwerten. Wir sind froh, dass wir uns gegen eine Vielzahl von Konkurrenten durchsetzen konnten und Kevin sich für uns entschieden hat.“

Foto: Screenshot von www.youtube.com/watch?v=tz_PhR0t-CQ
Video: www.youtube.com/watch?v=tz_PhR0t-CQ