Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Voronin zu Eintracht Frankfurt?

Eintracht Frankfurt denkt an eine Verpflichtung von Andrey Voronin. Der Ukrainer steht beim FC Liverpool auf dem Abstellgleis und könnte eine super Alternative zu Ioannis Amanatidis sein.

Eigentlich steht die Eintracht aus Frankfurt gar nicht so schlecht da. Doch dem Team von Trainer Michael Skibbe fehlt vor allem im Sturm ein echter Knipser. Ioannis Amantidis fällt aufgrund anhaltender Knieprobleme auf unbestimmte Zeit aus und die anderen Stürmer Nikos Liberopoulos (1 Tor) oder Martin Fenin (0 Tore) fehlt der Torinstinkt. Kaum verwunderlich, dass Mittelfeldspieler Alexander Meier mit 6 Treffern vor dem kantigen Verteidiger Maik Franz (5 Tore) treffsicherste Spieler ist.

Voronin ausleihen
Ganz klar, die Eintracht muss sich im Sturm verbessern. Und warum nicht auf erfahrene Spieler zurückgreifen die in der Bundesliga ihren Torinstinkt schon unter Beweis gestellt haben. In diese Kategorie fällt auch ganz klar Andrey Voronin. Die Hessen sollen angeblich stark an einem Ausleihgeschäft des 30-jährigen Ukrainers interessiert sein, der beim FC Liverpool weiter ein Reservistendasein fristet.

Voronin wäre auf jeden Fall ein geeigneter Kandidat für das lahmende Angriffsspiel von Eintracht Frankfurt. Bleibt nur abzuwarten, ob die Hessen die Gehaltsforderungen des Stürmers, der letzte Saison in der Rückrunde bei Hertha BSC groß aufspielte, zahlen können. Wenn alle Seite einen Schritt aufeinander zu gehen und der Transfer klappen sollte, kann Frankfurt optimistisch in die Rückrunde blicken.