Home / Hertha BSC / Wechsel: Hertha BSC zeigt Interesse an Philippe Senderos

Wechsel: Hertha BSC zeigt Interesse an Philippe Senderos

Autor: Robert

Hertha BSC treibt die Personalplanungen für die neue Saison weiter voran. Dabei spielt auch Philippe Senderos eine Rolle, wie der “Blick” vermeldet. Der Innenverteidiger wird als möglicher Nachfolger von Josip Simunic gehandelt, der seinerseits mit diversen Teams aus der Premier League in Verbindung gebracht wird. Zwar mag für viele ein Senderos-Transfer nach Berlin unrealistisch erscheinen, doch die Schweizer-Connection könnte es möglich machen.

Philippe Senderos © Wikipedia

Denn Hertha-Trainer Lucien Favre kennt Senderos noch von gemeinsamen Tagen beim Schweizer Klub Servette Genf und gilt praktisch als sein Ziehvater. Momentan steht Senderos noch bei Arsenal London unter Vertrag, wurde aber zu Saisonbeginn vom AC Mailand ausgeliehen.

Dort brachte es der 24-Jährige bislang nur auf elf Einsätze und sitzt meistens auf der Bank. Eine Weiterverpflichtung ist wohl kein Thema und ein Wechsel zur Hertha gut vorstellbar.

Das nötige Geld (gut acht Mio. Euro) für den kantigen Innenverteidiger könnte Joe Simunic in die Kassen spülen. Der Kroate kann den Hauptstadtklub für die festgeschriebene Ablösesumme von sieben Millionen Euro verlassen und liebäugelt mit einem Wechsel in die Premier League.

Senderos bei Hertha BSC - das wäre auf jeden Fall der Knaller. Zwar ging es mit dem Glatzkopf in den letzten beiden Jahren leicht bergab, doch über sein Potential gibt es sicherlich keine zwei Meinungen. In England hört Senderos auf den passenden Spitznamen “the Swiss Guard”, kein Wunder bei 190 cm Körpergröße und 90 Kilo.

Der Nationalspieler ist kopfballstark, kompromisslos und abgeklärt und sorgt bei Standards regelmäßig für Torgefahr. Und da BSC-Trainer Favre auch einen guten Draht zu Arsenal-Coach Arsene Wenger hat, könnte da tatsächlich was gehen.

Was sagt ihr: Sollte Hertha BSC eine Verpflichtung von Senderos anstreben?Similar Posts:

    None Found

verwandte Beiträge

spreeufer am 16. April 2009 um 10:45 Uhr

Mit Senderos würde Hertha endlich mal einen richtigen Kracher für die Abwehr holen. Da würde ich glatt einem Simunic-Verkauf zustimmen. Spielt zwar ne Hammer-Saison, aber dennoch schwankt er öfter in seinen Leistungen. Zudem schon um einiges älter als Senderos.

Mit Senderos können wir auch nächste Saison wieder oben angreifen.

Deine Meinung:

  Name [*]

  Email [*]

  Website

Kommentar schreiben: