Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Wechselt Aubameyang für 100 Millionen Euro nach Madrid?

Schon jetzt beginnen die Bundesligisten mit den Plänen für die nächste Saison. Im Sommer startet eine weitere Transferperiode und nun wird seit Mittwoch gemunkelt, dass BVB-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang für 100 Millionen nach Madrid wechselt. Was ist dran?


Am Mittwoch will der „Express“ exklusiv erfahren haben, dass BVBs Topscorer Pierre-Emerick Aubameyang im Sommer für eine Ablösesumme von 100 Millionen Euro zu Real Madrid wechselt. Zuletzt wurde der 26-jährige immer wieder mit einem Wechsel nach Spanien in Verbindung gebracht. Dabei heizte Aubameyang die Gerüchte selbst an, als er in einem Interview mit einer französischen Zeitung sagte: „Es ist mein Kindheitstraum, einmal für Real Madrid aufzulaufen. 2014, kurz bevor mein Großvater starb, habe ich ihm versprochen, einmal dort zu spielen.“

Mit diesem Zitat will der gebürtige Gabuner aber erst mal nichts mehr zu tun haben. Die aktuellen Wechselgerüchte seien absoluter „Bullshit!“. Er würde sich derzeit selbstverständlich nur Gedanken um den BVB machen. Auch Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc dementiert das Gerücht im Interview mit der BILD: „Das ist vollkommener Quatsch! Wir haben weder ein Angebot noch eine Anfrage vorliegen.“ Zudem habe Pierre-Emerick Aubameyang einen laufenden Vertrag bis 2020!

Aubameyang wechselte 2013 von Saint-Etienne nach Dortmund. Seitdem erzielte er in 132 Pflichtspielen 74 Treffer für die Schwarz-Gelben. In der aktuellen Saison brachte der 26-jährige 22 Mal in 24 Einsätzen den Ball hinter die Linie. Damit leistet er sich ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen mit Bayerns Torjäger Robert Lewandowski (23 Treffer in 24 Spielen).

Artikelbild/Video: https://www.youtube.com/watch?v=-aXzIdv4Tec