Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Wechselt Christoph Metzelder zu Hertha BSC?

Christoph Metzelder hat sich bei Hertha BSC Berlin ins Gespräch gebracht. Ein Wechsel des Innenverteidigers von Real Madrid wäre durchaus sinnvoll.

Nachdem Hertha mit Josip Simunic, wechselte für sieben Millionen Euro zum Ligarivalen 1899 Hoffenheim, einen wichtige Abwehrspieler verloren hat, muss Ersatz her. Die Lücke könnte nun Metzelder schließen.

Bei Real wird es auch in der kommenden Saison für den 28-Jährigen schier unmöglich einen Stammplatz zu bekommen. Warum nicht das für ihn persönlich unglücklich verlaufende Spanien-Kapitel schließen und nach Deutschland zurückkehren?

„Als deutscher Nationalspieler ist Deutschland immer ein Thema. Insgesamt ist die Bundesliga sehr attraktiv. Es gibt viele gute Verein“, sagte der ehemalige BVB-Spieler gegenüber „Börse Online“ und ergänzte viel versprechend: „Ich glaube, am Ende gehe ich vielleicht zu Hertha.“

Das würde passen. Bei den Berlinern könnte Metzelder eine Führungsrolle übernehmen und würde, solange er nicht vom Verletzungspech heimgesucht, sicher wieder gute Chancen auf den WM-Zug aufzuspringen.

Zwar will der Abwehrrecke noch bei den Königlichen bleiben und an der Seite von Cristiano Ronaldo und Kaka Titel abräumen, doch die Spanier würden ihn lieber heute als morgen abschieden. Zuletzt wurde Metzelder auch mit Besiktas Istanbul (hier geht’s zum Artikel) in Verbindung gebracht. Doch wenn Hertha schlau ist, sollten sie zuschlagen.

Zudem bräuchte sie nach den Abgängen von Simunic, Marko Pantelic oder Andrey Voronin unbedingt einen Topspieler. Bislang wurden nur Stürmer Artur Wichniarek und Abwehrspieler Christoph Janker verpflichtet. Da ist noch Luft nach oben!!!

Eure Meinung: Könnt ihr euch Christoph Metzelder bei der Hertha vorstellen?

3 Comments

  1. hertha-frosch

    9. Juli 2009 at 11:08

    Absolut! Das wär echt ne Verstärkung. Sein Können hat er beim BVB unter Beweis gestellt und ein Abwehr-Duo Friedrich / Metzelder klingt ja auch nicht schlecht…
    also Herr Preetz: Metze kaufen!!!

  2. natalija

    9. Juli 2009 at 17:34

    Herr Preetz, Metzelder ist sehr gut!!!

  3. arne

    10. Juli 2009 at 16:02

    damit wuerde hertha die innenverteidigung der nationalmannschft stellen und jogi wuerde wohl recht oft im olypiastadion zu gast sein. also herr preetz, einen leichteren transfergluecksgriff werden sie so schnell nicht wieder erhalten. was fuer ein einstieg als manager. und berlin liegt ihnen zu fuessen.