Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Wochenlange Pause für Christian Träsch und Mark van Bommel

Christian Träsch vom VfB Stuttgart und Mark van Bommel vom FC Bayern München haben sich gleich am ersten Spieltag schwerer verletzt. Das Duo wird jeweils bis zu 4 Wochen ausfallen.

Jeder der das Spiel zwischen dem VfL Wolfsburg und Stuttgart (2:0) am Freitag gesehen hat, wird sich wohl an die 78. Spielminute erinnern: Träsch setzt im eigenen Strafraum zur Grätsche an und landet dabei so unglücklich auf seinem linken Handgelenk, das dieses brach.

Celozzi steht bereit
Der 21-jährige Rechtsverteidiger hatte sich durch starke Leistungen in den letzten Monaten sogar in die Nationalmannschaft gespielt, muss jetzt aber erstmal 4 Wochen pausieren. Doch der VfB hat mit Stefano Celozzi einen hervorragenden Backup. Celozzi kam vor der Saison vom badischen Erzrivalen Karlsruher SC, wo er sich einen Stammplatz erkämpft hatte.

Zehbruch bei van Bommel
Über einen mehr als hervorragenden Backup für Mark van Bommel verfügt der FC Bayern. Die Rede ist von keinem geringen als von der 10-Millionen-Euro-Neuverpflichtung Anatoli Timoschtschuk. Der Ukrainer, für den vorerst kein Platz in der Startelf übrig war, kann sich in der Abwesenheit von van Bommel in den Fokus spielen. Die Fähigkeiten bringt der 30-Jährige allemal mit.

Van Bommel hatte sich seinerseits beim Spitzenspiel in Hoffenheim den großen rechten Zeh gebrochen. Zudem ist eine Zehensehne gerissen, die den Kapitän erstmal für vier Wochen flach legt.