Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Xherdan Shaqiri: FC Bayern München will Schweizer Ausnahmetalent

FC Bayern plant eine laut Mediengerüchten eine Verpflichtung Xherdan Shaqiri. Der hochbegabte Flügelflitzer vom FC Basel könnte als Ersatz für Marco Reus kommen, der im Sommer von Borussia Mönchengladbach zu Borussia Dortmund wechseln wird. Die Chancen auf eine Shaqiri-Verpflichtung sind nicht schlecht.

Xherdan Shaqiri steht schon seit Monaten auf dem Wunschzettel des FC Bayern München. Doch auch viele andere internationale Topklubs haben den 20-jährigen Schweizer auf dem Zettel.

Shaqiri: Kein Wechsel in die Türkei oder nach Russland

Dabei holten sich aber Galatasaray Istanbul als auch Zenit St. Petersburg einen Korb ab, da Shaqiri nach Aussage seines Bruders und Beraters Erdin Shaqiri in der „Blick“ „sicher nicht in die Türkei oder nach Russland wechseln“ wird. Das wird man beim FC Bayern gerne hören.

Shaqiri als idealer Backup für Robben und Ribery

Der FC Basel, wo Xherdan Shaqiri noch bis 2014 Vertrag hat, verlangt für den flinken, technisch beschlagenen und torgefährlichen Offensiv-Allrounder 12 Millionen Euro Ablöse. Ein Kinderspiel für die Münchener, die in Shaqiri einen perfekten Ersatz für Arjen Robben und Franck Ribery gefunden hätten. Da „Robbery“ bekanntermaßen sehr verletzungsanföllig ist, müsste sich der Schweizer Youngstar keine großen Sorgen über seine Einsatzzeiten machen.

Bayern München, die im Achtelfinale der Champions League auf den FC Basel treffen, will noch vor dem ersten Duell (22. Februar) konkrete Verhandlungen anstreben.

3 Comments

  1. Stefan

    7. Februar 2012 at 17:02

    Das ist mal wieder eine Investition für die Zukunft. Kurzfristig wird er sich nicht gegen die Außenbahnen bei Bayern durchsetzen können. Ich kann mich nicht daran erinnern, dass in der letzten Zeit ein jüngerer Spieler nach einem Transfer eingeschlagen hat.

  2. holz

    27. Februar 2012 at 21:10

    es is doch schon sicher das er kommt oder?

    • Robert

      28. Februar 2012 at 03:23

      mittlerweile ja … artikel ist doch schon etwas älter. die bayern-fans aber auch die bundesliga darf sich aber schon jetzt auf eine echte granate freuen. bin schon sehr gespannt auf xherdan shakiri…