Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!
Bundesligafussball

Zoff um Mats Hummels

Zoff um Mats Hummels

Mats Hummels steht derzeit auf dem Prüfstand beim BVB. Zuletzt zeigte der Weltmeister ein sehr rätselhaftes Verhalten und viele spielerische Patzer. Thomas Tuchel könnte schon bald die Schnauze voll haben.




Nach der 1:3 Niederlage gegen den Hamburger Sportverein verließt BVB-Kapitän Mats Hummels wortlos den Platz, während Mannschaftskollegen den Reportern Rede und Antwort standen. Hummels sorgte mit seinem Eigentor (0:3) zur frühzeitigen Vorentscheidung. Zudem verschuldete er auch das 0:1 mit, als er Hamburgs Nicolai Müller nicht attackierte. Patzer dieser Art passierten dem Dortmunder schon in den Spielen gegen den FC Bayern, Aufsteiger Darmstadt, die TSG Hoffenheim und den Erzrivalen Schalke 04.

Die immer lauter werdende Kritik möchte Hummels aber nicht auf sich sitzen lassen, weshalb er sich bei Twitter zu Wort meldete: „Jetzt ist`s mal gut mit der völlig überzogenen Kritik. Unglaublich was man sich wohl gefallen lassen muss! Weit an der Realität vorbei.“.

Hinzu kommt die Kritik an seiner Person: in der Vergangenheit äußerte er sich seinen Mitspielern gegenüber öffentlich kritisch. Trainer Thomas Tuchel ließ den Verteidiger zum Rapport antanzen. Derzeit scheint Hummels seiner Rolle als Kapitän nicht mehr gerecht zu werden. Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc äußerte sich wie folgt: „Mats sollte als Kapitän vorangehen, insbesondere in der Thematik Selbstkritik. Als Kapitän hast du eine besondere Verantwortung, der du auch in Stresssituationen gerecht werden musst.“. Doch eben diese Rolle als Kapitän scheint derzeit in Gefahr. Nun hat er auch noch Zoff mit Thomas Tuchel, für den er sich noch im Sommer entschied und Angebote aus dem Ausland ablehnte. Derzeit also scheint ein Abgang Hummels´ sehr wahrscheinlich…

Foto: Thinkstock, 450957007, iStock, anek_s