Bundesligafussball

10 Mio. Jahresgehalt: Franck Ribery und FC Bayern vor Vertragsverlängerung

Franck Ribery hat seinen Vertrag beim FC Bayern verlängert! Diese Meldung werden wir wohl in Kürze zu lesen bekommen. Das internationale Interesse am Dribbelkünstler hat nachgelassen und die Bayern bieten einen Rekordvertrag bieten.

Nach ewigem Hin und Her scheint der Transferpoker um Franck Ribery bald beendet. Alles deutet darauf hin, dass der 27-Jährige seinen im Juni 2011 auslaufenden Vertrag bei den Bayern verlängern wird. Die Gründe sind vielfach.

Affäre und Formtief: Kein Interesse an Ribery

Nach einer eher durchwachsenden Saison des Flügelflitzers und vor allem der pikanten Affäre mit einer Minderjährigen ist das Interesse von Real Madrid und dem FC Barcelona an Ribery verflogen. Die spanischen Topklubs nehmen Abstand von einer Verpflichtung und ebnen dem FC Bayern den Weg. Schließlich hatte der Franzose immer erklärt, München nur in Richtung Spanien verlassen zu wollen. Doch ohne angemessene Interessenten kein Wechsel. Außerdem scheint Franck Ribery die uneingeschränkte Rückendeckung des FCB während des jüngsten Prostituierten-Skandals (hier weitere Informationen) imponiert zu haben, so dass man in wenigen Tagen mit seiner Vertragsverlängerung rechnen kann.

Bayern bietet Ribery 10 Mio. Jahresgehalt

Und spätestens seit dieser Saison weiß Franck Ribery, dass er mit den Bayern nicht nur national Erfolge feiern kann. Das Erreichen des Champions-League-Finals sollte als Beweis reichen. Zu guter Letzt wird der FC Bayern dem Superstar einen Megavertrag vorlegen, der ihm jährlich angeblich 10 Mio. Euro Gehalt einbringen soll. Vielmehr würde er bei Real, Barca oder FC Chelsea auch nicht verdienen können. Doch dafür erwarten Louis van Gaal und Co. einen ordentlichen Leistungssprung.

So dürfen sich sicherlich nicht nur die Bayern-Fans über die Fortsetzung von Robbery (Flügelzange Ribery und Arjen Robben) freuen.

Werbung