Bundesligafussball

DFB-Sportgericht verurteilt Mainz 05 zu Geldstrafe

Frankfurt/Main – Der FSV Mainz 05 ist wegen des Fehlverhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe von 16 500 Euro verurteilt worden.

Das habe das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) entschieden, teilte der Fußball-Bundesligist mit. Beim Heimspiel gegen den FC Augsburg war Anfang Februar ein Mainzer Fan auf den Platz gerannt, um ein Selfie mit einem Spieler zu machen. Zum anderen war während des Auswärtsspiels beim SV Darmstadt 98 Anfang März im Mainzer Block massiv Pyrotechnik gezündet worden. Der Club hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Fotocredits: Torsten Silz
(dpa)

(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.