Bundesligafussball

DFB Team: Özil, Reus, Götze und Co. – überragendes Mittelfeld unter der Lupe

Das Mittelfeld ist das Prunkstück der deutschen Nationalmannschaft. Allen voran im Offensivbereich streiten sich gleich sieben junge Topspieler um die drei zu vergebenen Plätze. Um welche Spieler es sich handelt und wie ihre Einsatzchancen für die anstehenden WM-Qualifiaktionsspiele gegen Irland und Schweden sind, erfahrt ihr im Folgenden.

Mesut Özil, Marco Reus, Mario Götze, Toni Kroos, Thomas Müller, Lukas Podolski und Andre Schürrle! Angesichts dieser Auswahl im offensiven Mittelfeld wird Bundestrainer Jogi Löw sicher von vielen Nationaltrainern beneidet. Doch wie sind die Einsatzchancen der Nationalspieler in Zukunft?

Mesut Özil
Bei Real Madrid durchlebte der 24-Jährige zuletzt zwar eine schwierige Phase, doch in der deutschen Nationalmannschaft blüht der technisch beschlagene Spielmacher immer wieder auf. So auch zuletzt gegen die Färöer und Österreich, wo er drei Tore erzielte. Auf Mesut Özil und seine Zauberpässe kann und wird in Zukunft nicht verzichten. Er hat seinen Stammplatz sicher.

Lukas Podolski
Genießt bei Jogi Löw ohnehin schon ein hohes Ansehen, musste sich aber zuletzt mit der Jokerrolle begnügen. Sollte der 27-Jährige, der sich bei Arsenal London blendend einlebte und mit guten Auftritten überzeugen konnte, seine Top-Form abrufen, wird man ihn wohl nur selten auf der Bank sehen. Dennoch ein leichter Wackelkandidat für die anstehenden WM-Quali-Spiele.

Marco Reus
Der dribbelstarke Torjäger hat absolutes Stammplatzpotential, muss sich in der DFB-Elf aber erst noch etablieren. Noch vermag Marco Reus nicht immer wie im Klub zu glänzen, doch wir dürfen uns auf die Zukunft freuen. Früher oder später ist er nicht mehr wegzudenken, derzeit aber nicht immer gesetzt. Gegen Irland und Schweden aber ein heißer Kandidat für die Startaufstellung.

Thomas Müller
Derzeit in bärenstarker Verfassung und voller Selbstvertrauen. Für Bayern München markierter er nach 7 Spieltagen bereits 4 Tore und 6 Assists. Eine klare Empfehlung für die Startelf, sodass Müller wohl vorerst seinen Platz im Offensivbereich sicher haben dürfte.

Mario Götze
Gilt als das größte deutsche Talent der letzten Jahre und harmoniert beim BVB prächtig mit Neuzugang Reus. Ist ein absoluter Gewinn für die DFB-Elf, muss sich aber aufgrund seiner mangelnden Erfahrung vorerst hinten anstellen. Das kann sich aber im Hinblick auf die WM 2014 in Brasilien (weitere Infos unter fussball-wm-2014.biz) ganz schnell ändern. Götze kann zusammen mit Reus das DFB-Team rocken?

Toni Kroos
Wird für den FC Bayern München zwar immer wichtiger, doch im Nationalteam haben in der Offensivabteilung bei Löw derzeit andere Spieler die Nase vorn. Bessere Chancen hat der 22-Jährige auf der eher ungeliebten Position im defensiven Mittelfeld, wo aber Bastian Schweinsteiger und Sami Khedira als große Hürden im Weg stehen.

Andre Schürrle
Mit einem Stammplatz wird es für den flinken Flügelflitzer schwer. Gerade als Joker war Schürrle bislang ein belebendes Element und absolut Gewinn. Derzeit sind seine Leistungen für die Stammelf aber nicht ausreichen. Auch für die Zukunft wird Löw wohl eher anderen Spielern den Vorzug geben.

Angesichts dieser Qualität und Quantität an jungen, technisch versierten Spielern dürfen wir uns auf eine erfolgreiche WM-Qualifikation und Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien freuen. Zur Einstimmung findet ihr www.wm-2014.net unter weitere Informationen.

Werbung