Bundesligafussball

Die besten Spieler der Hinrunde – Teil 2: Sidney Sam von Bayer Leverkusen

Mit der Verpflichtung von Sidney Sam hat Bayer Leverkusen einen echten Glücksgriff gelandet. Nach etwas Anlaufschwierigkeiten hat sich der wieselflinke Mittelfeldspieler nach starken Leistungen in die Stammelf gespielt. Auch Bundestrainer Jogi Löw hat schon ein Auge auf Sam.

Für 2,2 Millionen Euro wechselte Sidney Sam vor der Saison vom Hamburger SV zu Bayer Leverkusen. Nach ein paar Spielen Anlaufzeit zeigte der 22-Jährige, warum er zu den größten Talenten der Bundesliga gehandelt wird.

Sidney Sam: schneller Dribbelgott wie Arjen Robben

Sam, variabel einsetzbar jedoch meist über den Flügel kommend, trumpfte in der Hinrunde ganz groß auf. Im Dribbling und Eins-gegen-eins-Situationen ist er kaum zu stoppen, er gehört zu den schnellsten Spielern der Liga und ist zudem im Abschluss sicher. Immerhin konnte der Shootingstar in 14 Ligaspielen 6 Tore erzielen und bereitete zudem einen Treffer vor. Dabei ist Sidney Sam auch durchaus für spektakuläre Tore in bester „Tor-der-Woche“-Manier zuständig. Denn sein Yolley-Knaller gegen den 1. FC Kaiserslautern gehört sicherlich zu den schönsten Toren der Hinrunde, wie das Video beweist.

[youtube 8-DrSlFiucE]

Sidney Sam hat in Leverkusen schon längst alle von seinen Fähigkeiten überzeugt. Und Bayer-Coach Jupp Heynckes vergleicht den deutschen U-21-Nationalspieler von seiner Spielweise bereits mit Arjen Robben vom FC Bayern München. Kein Wunder, dass auch Jogi Löw den Namen Sam in seinem berühmten Notizblock zu stehen hat.

Werbung