Bundesligafussball

Elf Zahlen zum 3. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Berlin – Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 3. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt:

0 – Kein Gegentor an den ersten drei Spieltagen der Fußball-Bundesliga gelang Borussia Dortmund erst einmal in der Vereinsgeschichte. Vor 16 Jahren dauerte die Zeit ohne Gegentreffer bis zum 5. Spieltag – und der BVB wurde am Ende deutscher Meister.

1 – Bundesliga-Premiere von James Rodríguez: Der von Real Madrid gekommene kolumbianische Star wurde beim 0:2 in Hoffenheim in der 78. Minute für Thomas Müller eingewechselt.

2 – Maximilian Philipp wechselte im Sommer vom SC Freiburg zu Borussia Dortmund – hat aber dennoch die meisten Pflichtspiele dieser Saison bislang im Schwarzwald-Stadion absolviert. Vor der Bundesliga-Partie gegen seinen Ex-Club spielte der BVB bereits im DFB-Pokal gegen Rielasingen-Arlen in Philipps ehemaligem Wohnzimmer.

3 – Mit seinem ersten Dreierpack in der Bundesliga schoss Alfred Finnbogason den FC Augsburg zum 3:0 über Köln. Drei Tore in einem Spiel gelangen dem Isländer zuletzt 2013 im Trikot von Heerenveen.

7 – Neuzugänge standen in der Startelf von Eintracht Frankfurt

10 – Im zehnten Anlauf hat es geklappt: Erstmals in seiner Bundesliga-Karriere beendete Freiburgs Trainer Christian Streich ein Duell mit Borussia Dortmund nicht als Verlierer. Auch die BVB-Serie von zwölf Siegen in Serie gegen den SC Freiburg ist mit dem 0:0 gerissen.

13 – Hannover 96 ist mit Trainer André Breitenreiter weiter ungeschlagen. Saisonübergreifend verlor das Team seit Breitenreiters Jobantritt 13 Pflichtspiele nicht.

19 – Seit 19 Heimspielen ist 1899 Hoffenheim ungeschlagen. Die letzte Niederlage in Sinsheim stammt vom 14. Mai vergangenen Jahres – 1:4 gegen Schalke 04.

94 – Trotz der herausragenden Passquote von 94 Prozent kam Borussia Dortmund über ein torloses Remis in Freiburg nicht hinaus.

500 – Martin Harniks Hacken-Tor war der 500. Auswärtstreffer der Niedersachsen.

1316 – Beim 1:0 in Mönchengladbach traf Frankfurts Neuzugang Kevin-Prince Boateng wieder in der Bundesliga – nach 1316 Tagen. Sein bis dato letztes Tor gelang dem 30-Jährigen am 1. Februar 2014 für den FC Schalke 04.

Fotocredits: Silas Stein
(dpa)

(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.