Bundesligafussball

Elf Zahlen zum 3. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Berlin – Die Deutsche Presse-Agentur hat aussagekräftige Zahlen zum 3. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt.

1 – Erster Sieg für den 1. FC Union Berlin in der Bundesliga – Erster Punktgewinn für SC Paderborn nach dem Wiederaufstieg

2 – Eigentore in einem Spiel unterliefen in der Bundesliga vor Hertha BSC zuletzt Hannover 96. Die Niedersachsen trafen im November 2009 beim 3:5 gegen Borussia Mönchengladbach doppelt ins eigene Tor.

6 – Tore hat Robert Lewandowski an den ersten drei Spieltagen erzielt. Das gelang zuletzt Roy Makaay und Halil Altintop vor 14 Jahren

7 – im siebten Spiel riss die saisonübergreifende Siegesserie von Borussia Dortmund

10 – Heimspiele in Serie hat Borussia Mönchengladbach nicht gewonnen. Davor gab es zwölf Heimsiege am Stück.

13 – Foulspiele leistete sich Union, Borussia Dortmund foulte hingegen ganze zweimal. Beleg für die brave Spielweise der Borussia

19 – Eckbälle hatte Bayer Leverkusen gegen Hoffenheim, die Gäste keinen. Eine deutlichere Zu-null-Bilanz wies seit Einführung der Datenerfassung nur der FC Bayern 2008 gegen Bielefeld auf (20:0)

23 – Jahre war bis zum Samstag der letzte Sieg des 1. FC Köln beim SC Freiburg her

33 – Monate lang war RB Leipzig nicht Spitzenreiter der Bundesliga

223 – So viele Tage mussten die Schalker Fans auf einen Heimsieg ihrer Mannschaft warten. Vor dem 3:0 gegen Hertha BSC am Samstag gab es den letzten Erfolg am 20. Januar beim 2:1 gegen den VfL Wolfsburg.

232 – Siege feierte Thomas Müller in 321 Bundesligaspielen. Nur die Torhüter Oliver Kahn (260) und Sepp Maier (249) ) bejubelten im Trikot des FC Bayern mehr Erfolge.

Fotocredits: Sven Hoppe
(dpa)

(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.