Bundesligafussball

Fanvertretung «Unsere Kurve» begrüßt Grindel-Vorschlag

Berlin – Die Interessenvertretung aktiver Fußball-Fans «Unsere Kurve» begrüßt den Vorstoß von DFB-Präsident Reinhard Grindel, in Zukunft auf Kollektivstrafen verzichten zu wollen.

«Das ist ein deutliches und positives Signal in Richtung Gesprächsbereitschaft», sagte Jochen Grotepaß aus dem Sprecherrat von «Unsere Kurve» der Deutschen Presse-Agentur. Er sprach von einem «klugen Schachzug» Grindels, der zur Deeskalation beitragen könne.

«Grindel ist ein cleverer Mensch. Er schiebt den Ball Richtung aktive Fans», sagte Grotepaß. Die Anhänger seien nun gefordert, ihrerseits positiv zu reagieren. Man müsse allerdings auch «erstmal abwarten, ob es wirklich keine Kollektivstrafen mehr gibt.»

Fotocredits: Guido Kirchner
(dpa)

(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.