Bundesligafussball

FC Bayern München: Arjen Robben soll verlängern – Mario Götze in Zukunft kommen

Uli Hoeneß hat sich mal wieder zu Wort gemeldet. Der Präsident des FC Bayern München erklärte in der Sendung „LIGA total! Lounge“, dass man den Vertrag von Superstar Arjen Robben zeitnah verlängern will. Zudem hat Mr. FC Bayern den Wunsch, Mario Götze in ein paar Jahren in München begrüßen zu dürfen.

Arjen Robben gehört zweifelsohne zu den wichtigsten Stützen bei Bayern München, wenn er denn nicht verletzt ist. Geht es nach dem Rekordmeister, würde man den torgefährlichen Flügelstürmer noch viele Jahre im Kader behalten. Entsprechend sollen in naher Zukunft Gespräche über eine Vertragsverlängerung aufgenommen werden, da der Vertrag von Robben 2013 ausläuft.

Hoeneß sicher: Arjen Robben verlängert Vertrag – dank Medizinabteilung

“Ich bin ziemlich sicher, dass es im Laufe dieser Saison noch Gespräche mit dem Vorstand geben wird. Ich habe ein gutes Gefühl, denn Arjen weiß ganz genau, dass er bei Bayern sehr gut aufgehoben ist – auch medizinisch. Also ich bin ganz sicher, dass es dem Verein gelingen wird, in den nächsten Monaten den Vertrag zu verlängern”, erklärte FCB-Prsäident Uli Hoeneß und stellte die Wichtigkeit der bajuwarischen Medizinabteilung explizit heraus. „Arjen weiß ganz genau, dass er nur mit dieser medizinischen Abteilung 80 oder 90 Prozent der Spiele machen kann. Das wird in den Gesprächen sicher eine große Rolle spielen.“

Würde Arjen Robben seinen Vertrag beim FC Bayern München verlängern, hätten viele Leistungsträger langfristige Verträge. Denn auch Bastian Schweinsteiger (bis 2016), Philipp Lahm (bis 2016), Thomas Müller (bis 2015) oder Franck Ribery (bis 2015) sind noch langfristig gebunden.

FC Bayern: Mario Götze soll 2014 kommen

Doch natürlich muss der jetzt schon hochkarätig besetzte Kader in Zukunft weiter verstärkt werden. Dabei haben die Münchener schon jetzt ein Auge auf Mario Götze geworfen. Zwar hat der Shootingstar bei Borussia Dortmund noch einen Kontrakt bis 2014 und erklärt, dass es in naher Zukunft keinen Wechsel geben wird. Doch „wenn es soweit ist, dass der Vertrag abläuft, wollen wir mal sehen, was daraus wird. Viele haben schon behauptet, nie zu Bayern zu gehen, und sind dann doch bei uns gelandet”, sagte Hoeneß optimistisch.

Werbung