Bundesligafussball

Hannover 96: Kommt Patrick Helmes als Ya Konan-Ersatz?

Patrick Helmes wird als Neuzugang bei Hannover 96 gehandelt. Beim VfL Wolfsburg steht der Stürmer auf der Streichliste und könnte in Hannover das Erbe von Didier Ya Konan antreten.

Mit Didier Ya Konan und Mohammed Abdellaoue, die in der abgelaufenen Saison zusammen 24 Tore markierten, ist Hannover 96 im Sturm ganz gut besetzt. Doch da Ya Konan noch bis Ende Juni die Niedersachsen für eine vertraglich festgeschriebene Ablösesumme von 8 Millionen Euro verlassen kann, schaut sich Trainer Mirko Slomka vorsichtshalber nach Alternativen um. Die könnte Patrick Helmes heißen.

Helmes auf Leihbasis zu Hannover?

Nach seinem Wechsel im Winter von Bayer Leverkusen zum VfL Wolfsburg konnte sich der Stürmer nicht wie erwünscht überzeugen. Wölfe-Trainer Felix Magath will den ehemaligen Nationalspieler offenbar loswerden. Doch ein Wechsel zu Hannover dürfte an der hohen Ablöse scheitern, es sei denn, beide Klubs einigen sich auf ein Leihgeschäft.

Hauger und Pander vor Wechsel zu Hannover

Wesentlich weiter ist Hannover 96 mit dem norwegischen Auswahlspieler Henning Hauger. Mit dem zentralen Mittelfeldspieler ist man sich einig, jetzt muss nur noch Einigkeit mit dessen Klub Stabaek IF erzielt werden. Die Norweger verlangen 750.000 Euro, während Hannover bislang nur 350.000 Euro geboten hat. Dennoch ist davon auszugehen, dass der Deal in dieser Woche über die Bühne geht.

Gut möglich, dass die „Roten“ aber auch schon bald einen weiteren Neuzugang präsentieren können. Laut Gerüchten hat man großes Interesse an Schalkes Linksverteidiger Christian Pander, der ablösefrei zu haben ist. Bei Hannover 96 würde der Freistoßspezialist auf seinen alten Trainer Mirko Slomka treffen.

Werbung