Bundesligafussball

Herthas Stocker vor dem Abgang – Esswein fehlt weiter

Berlin – Mittelfeldspieler Valentin Stocker steht vor einem möglichen Abgang beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC. Der Schweizer, der zuletzt nicht über die Reservistenrolle hinausgekommen war, fehlte am Mittwoch beim Mannschaftstraining.

«Er war unterwegs, um seine sportliche Zukunft zu klären», sagte Hertha-Coach Pal Dardai nach der Einheit. Stocker war bereits im Sommer mit seinem früheren Club FC Basel in Verbindung verbracht worden. Der 28-Jährige kam in der Vorrunde nur zu fünf Pflichtspieleinsätzen und wurde dabei viermal eingewechselt. Sein Vertrag endet im kommenden Sommer, dann wäre er ablösefrei.

Für den Rückrundenstart der Berliner beim VfB Stuttgart am Samstag wird Flügelspieler Alexander Esswein nach einer fiebrigen Erkältung voraussichtlich fehlen. «Das wird eng – oder gar nichts», sagte Dardai. «Er ist immer noch angeschlagen. Wenn seine Blutwerte gut sind, kann er wieder trainieren.» Hertha muss bei den Schwaben zudem auf Innenverteidiger Karim Rekik verzichten. Ob Sebastian Langkamp oder Fabian Lustenberger neben Niklas Stark im Defensivzentrum auflaufen werden, ließ der ungarische Coach noch offen.

Angesichts der Rückkehr von Mitchell Weiser nach einer Sprunggelenksverletzung ins Teamtraining hofft Dardai auf einen Einsatz des U21-Europameisters. «Mitch macht einen ordentlichen Eindruck.»

Fotocredits: Soeren Stache
(dpa)

(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.