Bundesligafussball

Jerome Boateng wechselt zum FC Bayern München

Der FC Bayern München hat Jerome Boateng von Manchester City verpflichtet. Nach zähen Verhandlungen einigten sich beide Vereine auf eine Ablösesumme, die im Sinne des FC Bayern ist.

Endlich: Das Transfertheater um Jerome Boateng ist beendet. Der Abwehrspieler, der absoluter Wunschspieler des FC Bayern war, wird definitiv kommen. Der FCB zahlt eine Ablösesumme von 13,5 Millionen Euro für den deutschen Nationalspieler, der zur festen Größe in der Innenverteidigung werden soll. Ob neben Daniel van Buyten oder Holger Badstuber hat der neue Bayern-Trainer Jupp Heynckes noch nicht entschieden.

Boateng: Klubs einigen sich auf 13,5 Mio. Euro Ablöse

Jerome Boateng wird in den kommenden Tagen zum obligatorischen Medizincheck erwartet und dann in die Vorbereitung starten. Bei Bayern München bekommt der 22-Jährige, der erst im letzten Sommer vom Hamburger SV in die Premier League zu Manchester City wechselte, einen Vier-Jahres-Vertrag bis 2015.

Der Transfer hing in den letzten Tagen am seidenen Faden, da ManCity auf eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro pochte. Der FC Bayern blieb eisern und hatte kürzlich das Angebot auf 13,5 Millionen Euro und keinen Cent mehr erhöht. Als Alternative wurde bereits Innenverteidiger Alex vom FC Chelsea gehandelt. Dass es am Ende aber doch noch mit Jerome Boateng geklappt hat, macht alle FCB-Verantwortliche froh.

Bayern-Bosse mit Vorfreude auf Boateng

„Es waren intensive Verhandlungen und ein langer Weg, bis wir diesen Transfer nun zu einem guten Ende führen konnten. Mit Jerome Boateng haben wir unseren Wunschkandidaten für die Innenverteidigung zum FC Bayern geholt“, erklärte Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge. FCB-Sportdirektor Christian Nerlinger sagte: „Jerome Boateng ist ein junger deutscher Nationalspieler, der perfekt in die Philosophie des FC Bayern passt. Zudem ist er auch der Wunschspieler unseres Cheftrainers Jupp Heynckes.“

FC Bayern auf Shoppingtour: Auch Vidal soll noch kommen

Somit hat Bayern München eine ordentliche Shoppingtour hingelegt. Vor Boateng hatten die Bayern bereits Keeper Manuel Neuer, Außenverteidiger Rafinha, Stürmer Nils Petersen und Offensiv-Allrounder Takashi Usami verpflichtet. Mit Arturo Vidal von Bayer Leverkusen soll noch ein weiterer Spieler kommen.

Werbung