Bundesligafussball

Leipzigs Upamecano droht Pause nach Terodde-Foul

Leipzig – Die Abwehrsorgen von Fußball-Bundesligist RB Leipzig werden womöglich noch größer. Nun verletzte sich Innenverteidiger Dayot Upamecano nach einem Foul von Kölns Angreifer Simon Terodde in der 89. Minute.

Leipzig beendete die Partie mit nur zehn Spielern. Eine genaue Diagnose bei Upamecano soll es am Sonntag nach dem Röntgen geben. «Laut Ärzteteam ist an den Bändern vermutlich nichts kaputt. Aber an den Knochen können wir nichts ausschließen, er hat große Schmerzen», sagte Trainer Julian Nagelsmann. In Kapitän Willi Orban und den Franzosen Ibrahima Konaté und Nordi Mukiele fallen bereits drei Verteidiger aus.

Fotocredits: Jan Woitas
(dpa)

(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.