Bundesligafussball

Lukas Podolski: AS Rom und Atletico an Köln-Star interessiert

Nach den anhaltenden Querelen um Lukas Podolski, haben einige Topklubs Lunte gerochen. Sowohl der AS Rom und Atletico Madrid wollen den Flügelflitzer von seinem „Leiden“ beim 1. FC Köln befreien. Soweit wird es aber nicht kommen.

Die Kapitäns-Posse um Lukas Podolski könnte folgenreich sein. Der Nationalspieler zeigte sich von seiner Entbindung vom Posten des Mannschaftsführers gekränkt und kurz darauf erklärte der neue FC-Trainer Stale Solbakken, dass man einen Transfer Angreifers nie ausschließen könnte.

Roma und Atletico wollen Podolski

Diese Entwicklung wurde im Ausland mit großem Interesse und schon schießen Gerüchte aus dem Boden, wonach zwei Klubs die Angel nach dem 26-Jährigen ausgeworfen haben sollen. Namentlich handelt es sich um den AS Rom sowie Atletico Madrid, wie die französische Zeitung „L’Equipe“ berichtet. Gerade mit den Römern wurde Lukas Podolski in den vergangenen Wochen schon mal in Verbindung gebracht, doch das Dementi ließ nicht lange auf sich warten.

Podolski bleibt 1. FC Köln treu

Sowohl Podolskis Berater Kon Schramm als auch der Spieler selbst machten allen Wechselgerüchten den Garaus. „Ich habe definitiv nicht daran gedacht, den Verein zu verlassen, nur weil ich kein Kapitän mehr bin“, erklärte Kölns Superstar der „Sport Bild“. Somit können alle FC-Fans vorerst durchatmen, der Prinz wird der Domstadt vorerst erhalten bleiben.

Werbung