Bundesligafussball

Manchester United: Igor Akinfeev statt Manuel Neuer

Manuel Neuer vom FC Schalke 04 gehört zu den talentiertesten Torhütern Europas. Kein Wunder, dass der 23-Jähirge vor allem bei Manchester United als kommende Nummer Eins gehandelt wird. Doch nun haben sich die Aussichten verschlechtert. Der Grund: Igor Akinfeev!

Denn wie die russische Zeitung „Life“ berichtet, ist jetzt der Keeper vom ZSKA Moskau der heißester Kandidat auf das Tor von ManUtd. Dort ist bislang der zurzeit verletzte Edwin van der Saar Stammtorwart, doch der Niederländer ist mittlerweile 38 Jahre alt und wird seine Karriere nach dieser Saison beenden.

Akinfeev bereit für ManUtd
Und Akinfeev wäre durchaus ein würdiger Nachfolger. Der 23-Jährige hat starke Reflexe, besitzt Führungsqualitäten und ist international erfahren. Es wäre also mal an der Zeit, dass Russlands Nummer Eins zu einem echten Spitzenverein wechselt. Manchester United ist daran interessiert, Akinfeev im Winter oder spätestens im kommenden Sommer nach England zu holen.

Neuer: Schalke oder Bayern?
Und was geschieht mit Neuer? Schalke-Trainer Felix Magath hatte zuletzt allen Abwerbungsversuchen von Bayern München oder ManUtd einen Riegel vorgeschoben. Doch man kann wohl davon ausgehen, dass Neuer, wenn sich ein Wechsel zu den Red Devils zerschlagen sollte, im kommenden Jahr im Tor der Bayern stehen wird.

Werbung