Bundesligafussball

ManCity jagt Mario Gomez – 30-Millionen-Angebot

Manchester City hat erneut die Transfer-Angel in der Bundesliga ausgeworfen und fischt dabei in schwäbischen Gewässern. Denn der Scheich-Klub soll verstärktes Interesse an Mario Gomez vom VfB Stuttgart haben. Wie die „Sport Bild“ meldet, soll dem VfB eine Ablösesumme von 30 Millionen Euro geboten worden sein.

In Stuttgart hat der Torjäger noch bis 2012 Vertrag, doch es ist durchaus vorstellbar, dass Horst Heldt und Co. bei diesem Angebot schwach werden. Zwar hatte Gomez selbst zuletzt erklärt, er werde den Stuttgartern mindestens bis Vertragsende treu bleiben, doch zugleich wurde die Ablöseforderung für den 23-Jährigen auf 25 bis 30 Millionen Euro taxiert.

Und die (Entschuldigung) Wahnsinnigen von Manchester City können diese Summe ja bekanntlich aus dem Ärmel schütteln. Knappe 20 Mille für Nigel de Jong, 15,5 Mille für Craig Bellamy, satte 40 Mille für Robinho im letzten Sommer stellten auch kein Problem da.

Bei ManCity kursierten ja schon einige Namen in den vergangenen Tagen: Kaka (lehnte ab), Thierry Henry (eher nicht) oder Roque Santa Cruz (will unbedingt). Doch an Gomez ist man nicht das erste Mal dran. „Manchester City war vergangenen Sommer schon sehr an Mario interessiert“, bestätigte VfB Stuttgarts Sportdirektor Heldt.

Also: Durchaus vorstellbar, dass Mario Gomez in der nächsten Saison in der Premier League auf Torejagd geht!

Was glaubt ihr: Würde Mario Gomez zu Manchester City passen?

Werbung

One Comment

  1. Mariusz

    9. Mai 2010 at 17:36

    hauptsache weg mit gomez aus bayern und den dzeko kaufen SOFORT