Bundesligafussball

Mesut Özil: Inter Mailand, FC Barcelona – alle wollen Werder-Star

Mesut Özil ist in aller Munde. Vor allem nach seinem überragenden WM-Spiel gegen Australien (4:0) ist das internationale Interesse am Spielmacher von Werder Bremen gewachsen. Über 2011 hinaus wird man den Shootingstar definitiv nicht halten können.

Nachdem der FC Barcelona bereits seine Fühler nach Mesut Özil ausgestreckt hat, soll sich nun auch der italienische Triple-Gewinner Inter Mailand mit einer Verpflichtung des 21-jährigen Taktgebers beschäftigen. Kein Wunder, schließlich würde der Virtuose mit seiner Eleganz, Tempo, technischer Raffinesse, Kreativität und seine einzigartigen Pässen jedem Team der Welt gut zu Gesicht stehen.

Doch bis die WM in Südafrika für Deutschland noch nicht beendet ist – was hoffentlich erst am Finaltag am 11. Juli der Fall sein wird – will sich Özil nicht mit seiner sportlichen Zukunft befassen. Bei Werder Bremen würde man lieber gestern als heute den 2011 auslaufenden Vertrag mit dem Deutsch-Türken verlängern, doch das ist allein schon wegen der hohen Zahlungsbereitschaft im Ausland illusorisch. Spätestens im Sommer 2011 wird Özil zu einem der ganz großen Klubs wechseln.

Wenn Werder Bremen finanziell noch einmal groß abkassieren will, sollte man den Youngster im Sommer ziehen lassen. Doch es ist schon bitter für die Hanseaten. Erst letztes Jahr zog es Diego in die Ferne und mit Mesut Özil steht ein Jahr später der nächste Spielmacher vor dem Abschied.

Eure Meinung: Kann Werder Bremen Mesut Özil halten? Zu welchem Klub sollte er andernfalls wechseln?

Werbung

One Comment

  1. özil

    18. Juli 2010 at 13:11

    wen ich özil wäre dann würde ich bis 2011 noch bei werder bleiben und dannach zu inter mailand wechseln und sonst nirgens!!! özil ein super talent!!