Bundesligafussball

Michael Ballack wechselt zu Schalke 04

So könnte zumindest in Kürze die Schlagzeile lauten, die man beim FC Schalke 04 gerne lesen würde. Doch der Traum, dass Michael Ballack ein Königsblauer wird, könnte schnell wahr. Zumindest hat Schalke bessere Karten als Bayer Leverkusen und der VfL Wolfsburg.

Wohin wechselt Michael Ballack? Neben der WM sicherlich das beliebteste Diskussionsthema der Fußballfans. Aus der Bundesliga gibt es zahlreiche Interessenten. Neben dem Trio bestehend aus Schalke 04, VfL Wolfsburg und Bayer Leverkusen, könnte aber auch Werder Bremen oder sogar Bayern München den Zuschlag bekommen – insofern die beiden letzten Klubs tatsächlich Interesse haben sollte.

Magath und Champions League: Vorteil Schalke

Doch bislang sieht es so aus, als ob Ballack bei Schalke landet. Schließlich gilt S04-Trainer Felix Magath als Verehrer des 33-Jährigen, dessen Vertrag beim FC Chelsea nicht verlängert wird. Beide kennen sich noch aus erfolgreichen Bayern-Zeiten und Schalke würde ein Spieler der Klasse eines Michael Ballacks für Champions League gut zu Gesicht stehen. Doch es bleibt abzuwarten, wie sich das angespannte Verhältnis zwischen Magath und den Klubbossen entwickelt.

Wenig Chancen für Leverkusen und Wolfsburg auf Michael Ballack

Ein Wechsel zu Bayer Leverkusen oder VfL Wolfsburg ist hingegen aus einem ganz einfachen Grund unwahrscheinlich: Ballack will Champions League spielen! Sollte der Mittelfeldspieler seine sportlichen Ambitionen für seine letzten beiden Saison jedoch hinten anstellen, womit nicht zu rechnen ist, dürfte sich beide Klubs Chancen ausrechnen.

Ballack als Schweinsteiger-Nachfolger?

Bleiben noch Werder Bremen und vielleicht der FC Bayern. Der FCB steht zwar bislang noch nicht mit seinem Ex-Spieler in Verbindung, doch sollte Bastian Schweinsteiger die Münchner Richtung Chelsea London (die Engländer bietet 35 Mio. Euro) verlassen, wäre ein Wechsel vorstellbar. Doch dieser Deal ist nahezu auszuschließen. Und Werder Bremen hat im Fall Ballack durch Sportdirektor Klaus Allofs bereits abgewunken. An den Gerüchten ist nichts dran.

Auch Real Madrid will Ballack – als Plan B

Im Ausland steht als neuer Verein nur noch Real Madrid zur Disposition. Der neue Trainer Jose Mourinho ist wie Magath ein Ballack-Verehrer und ist bekannt dafür, auf ältere erfahrene Spieler zu setzen. Doch wenn die Königlichen Steven Gerrard verpflichten können, ist Ballack unten durch und der Weg zum FC Schalke frei.

Eure Meinung: Wohin sollte Michael Ballack wechseln?

Werbung