Bundesligafussball

Miroslav Klose: Wettkampf zwischen Galatasaray und Lazio Rom spitzt sich zu

Zwischen Galatasaray Istanbul und Lazio Rom ist ein echtes Tauziehen um Miroslav Klose entfacht. In beiden Ländern geht man fest davon aus, dass der Stürmer zum jeweiligen Verein wechseln wird. Verwirrung pur um den scheidenden Bayern-Spieler.

In Italien ist man sich sicher, dass Miroslav Klose zu Lazio Rom wechseln wird. Der Deal wurde schon als perfekt vermeldet, da sich beide Seiten auf einen Zwei-Jahres-Vertrag geeinigt haben sollen. Doch so lange Klose, der zuletzt stark mit dem FC Valencia in Verbindung gebracht wurde, noch nichts unterschrieben hat, ist eben noch lange nichts perfekt.

Klose: Einigung mit Galatasaray?

Da passt es, dass in der Türkei von anders verlautenden Gerüchten zu lesen ist. Hier lautet der Tenor, das Klose sich für einen Wechsel zu Galatasaray Istanbul entschieden hat und Bayern München Richtung Türkei verlassen wird. In den letzten zwei Tagen sollen unter anderem Gala-Trainer Fatih Terim direkt in München mit dem 32-Jährigen verhandelt und sich zugleich das Ja-Wort abgeholt haben. Demnach soll der Transfer am Wochenende perfekt gemacht werden.

Klose: Lazio sportlich reizvoller, Galatasaray bietet mehr Geld

Nun ja, wirklich schlauer sind wir nicht geworden. Dafür wissen wir jetzt, dass Miroslav Klose seine Karriere eventuell bei Lazio Rom oder Galatasaray Istanbul ausklingen lässt. Aus sportlicher Sicht wäre für den Nationalspieler die italienische Hauptstadt sicher reizvoller. Die Serie A ist einfach besser als die türkische SüperLig und zudem spielt Lazio kommende Saison immerhin Europa League. In Istanbul würde Klose hingegen garantiert besseres Geld verdienen, was vor der Unterschrift seines letzten großen Vertrages auch nicht ganz uninteressant ist.

Eure Meinung: Zu welchem Klub soll Klose wechseln? Wohin passt er besser?

Werbung