Bundesligafussball

Perfekt: Andre Schürrle wechselt von Mainz 05 zu Bayer Leverkusen

Andre Schürrle wechselt vom FSV Mainz 05 zum Ligarivalen Bayer Leverkusen. Für den talentierten Stürmer legt der Werksklub 8 Mio. Euro auf den Tisch.

Andre Schürrle zählt zu den hoffnungsvollsten deutschen Sturmtalenten. Beim FSV Mainz hat der 19-Jährige sein Können schon in der letzten Saison unter Beweis gestellt und schnell die Aufmerksamkeit anderer Klubs auf sich gezogen. Nun steht fest: Der Shootingstar wird ab der kommenden Saison für Bayer Leverkusen auf Torejagd gehen.

Andre Schürrle. Foto: Mathias Sichting by Wikipedia

Bayer sticht FC Bayern und Manchester United aus

Dabei zahlt Bayer eine Ablösesumme von 8 Mio. Euro und erhält ab dem Sommer 2011 einen Fünf-Jahres-Vertrag. Zuvor kursierten Gerüchte, wonach die Ablöse 11 Mio. Euro beträgt, doch nun wurde die Summe nach unten korrigiert. Dennoch darf sich Mainz über eine Rekordablöse freuen, was den Verlust von Andre Schürrle sicherlich erträglicher macht.

Doch der Stürmer ist reif für einen Wechsel zu einem größeren und ambitionierten Klub. Dabei hätte der U-19-Nationalspieler auch durchaus zum FC Bayern München oder Manchester United gehen können, die beide Interesse an Schürrle bekundet. 1899 Hoffenheim war ebenfalls im Rennen.

Starke Konkurrenz für Andre Schürrle

Aber nun darf sich Bayer Leverkusen auf das vielversprechende Talent freuen. Und bei Bayer Leverkusen wird er garantiert weiter entwickeln, auch wenn die Konkurrenz im Sturm sehr groß ist. Schließlich streiten schon jetzt mit Stefan Kießling, Patrick Helmes und Eren Derdiyok schon drei Stürmer der Extraklasse um die begehrten Stammplätze.

Wird sich Andre Schürrle bei Bayer Leverkusen durchsetzen? Oder kommt der Wechsel zu früh?

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.