Bundesligafussball

Raul: Wechsel zu Schalke 04 perfekt –ein gutes Geschäft für beide Seiten

Der Wechsel von Raul zu Schalke 04 ist perfekt. Der Stürmerstar von Real Madrid kommt ablösefrei und erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag, der ihm 6 Mio. Euro einbringen soll. Raul bei Schalke – ein Transfer, von dem beide Seiten profitieren.

Der Wechsel von Raul zum FC Schalke 04 wirft Fragen auf: Warum hat sich der Stürmer ausgerechnet für den deutschen Klub entschieden? Und was will Schalke mit einem 33-Jährigen?

Raul will bester Europacup-Torjäger werden

Erst zu Raul: Eins ist klar. Ums Geld ist es der Legende von Real Madrid nicht gegangen. Sonst hätte er ihm Katar, der japanischen J-League oder in der Major League Soccer in den USA anheuern können, wo er für relativ wenig Aufwand fett abkassieren hätte können. Doch Raul will sich nicht klamm heimlich von Europas Fußballbühne verabschieden, auf der er jahrelang im Rampenlicht stand. Der alternde Star verfolgt aber noch ein anderes Ziel. Raul will wieder die alleinige Nummer eins der Europacup-Torjäger werden. In der Liste hatte ihn Filippo Inzaghi (AC Mailand) letzte Saison eingeholt und beide teilen sich mit 68 Toren den Spitzenplatz.

Bei Real Madrid wäre Raul im internationalen Pokal nicht mehr zum Zuge gekommen, während er beim Champions-League-Teilnehmer Schalke 04 einen Stammplatz sicher haben dürfte. Wobei er sicher auch Gefahr läuft, seinen guten Namen durch schlechte Leistungen zu beschädigen. Doch Raul glaubt an sich und sein können, auch wenn er nicht mehr der schnellste, spritzigste und auch an seiner Torgefahr in den Jahren eingebüßt hat, glaubt er an seine Stärken und Können.

Raul: viele Trikots und neue Sponsoren für Schalke 04

Und Schalke? S04-Trainer Felix Magath darf sich nicht nur über einen erfahrenen Stürmer freuen. Denn hinter der Verpflichtung von Raul steckt viel Kalkül. Der Mann mit der Rückennummer 7 wird den Trikotverkauf von Schalke in die Höhe treiben (hier ein Raul-Trikot kaufen), da jeder Knappe ein Trikot von dem Kult-Stürmer haben will. Zudem wird er auch neue Sponsoren anlocken. Denn trotz seiner 33 Jahre ist Raul immer noch ein Aushängeschild, welches den von finanziellen Nöten geplagten Knappen bislang gefehlt hat.

Raul bei Schalke – ein toller Transfer, der am Ende viele Gewinner haben kann. Und ganz nebenbei wird auch die Bundesliga davon profitieren und alle Fußball-Fans dürfen sich über einen weiteren Superstar in der Bundesliga freuen! BIENVENIDO Raul!

Eure Meinung: Wird Raul bei Schalke einschlagen oder enttäuschen?

Werbung

3 Comments

  1. Nico

    2. August 2010 at 00:42

    Ich glaube das Raul auf Schalke einschlagen wird wie eine Bombe.
    Er bringt leben in das Spiel von schalke04 und er wird auch sein ein oder anderes Tor schießen.

  2. Fussballkultur

    6. August 2010 at 17:11

    @Nico: Das glaube ich allerdings auch. Schalke 04 wird Deutscher Meister und die Bayern können sich in Ruhe auf die Champions League konzentrieren :).

  3. risery

    7. August 2010 at 14:14

    abwarten jungs! ich halte auch viel von raul. ABER er ist nun mal schon 33 jahre und schalke ist auch in dieser saison ein komplett neu zusammengekaufter haufen – einfach nur peinlich!

    die schale bleibt auch nächstes jahr in München