Bundesligafussball

RB-Chef Mintzlaff dementiert: RB-Trio muss nicht gehen

Leipzig – Club-Boss Oliver Mintzlaff hat einen Bericht über den geplanten Verkauf von drei Spielern von Fußball-Bundesligist RB Leipzig zurückgewiesen.

«Das kann ich komplett dementieren. Wir haben keine Spieler definiert, die wir nicht mehr wollen», sagte Mintzlaff. Nach einem Bericht der «Sport Bild» könnten der erst im vergangenen Sommer aus Salzburg gekommene Hannes Wolf sowie Emil Forsberg und Yussuf Poulsen den Verein verlassen.

Wolf war für zwölf Millionen Euro aus Österreich gekommen und hatte nach auskuriertem Knöchelbruch noch keinen nachhaltigen Eindruck hinterlassen können. Die gezahlte Ablöse würde RB gern wieder einnehmen. Bei dem skandinavischen Duo soll man ab 20 Millionen Euro gesprächsbereit sein. Poulsen war bereits 2013 zu Drittliga-Zeiten nach Leipzig gewechselt, Forsberg kam zwei Jahre später zum damaligen Zweitligisten. Beide Spieler gehörten in dieser Saison nicht mehr zur Stammelf. «Gerade Yussi ist ein Spieler, der hier gar nicht mehr wegzudenken ist», sagte Mintzlaff.

Fotocredits: Jan Woitas
(dpa)

(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.