Bundesligafussball

Robert Enke vor Wechsel zum VfB Stuttgart?

Beim VfB Stuttgart macht man sich anscheinend auf die Suche nach einem neuen Torwart. Dabei soll Robert Enke von Hannover 96 der Wunschkandidat für den Posten zwischen den Pfosten sein. Vorausgesetzt, Jens Lehman verlängert seinen Vertrag nicht.

Und danach sieht es aktuell aus. Im Sommer läuft der Kontrakt des 39-Jährigen aus und bisher konnte sich der ehemalige Nationalkeeper nicht zu einem klaren Bekenntnis für eine weitere Saison durchringen. Brauch er vielleicht auch gar nicht!

Enke zum VfB? Ein Transfer der durchaus Sinn machen würde. Sein Vertrag in Hannover läuft noch bis 2010, somit könnten die Niedersachsen im Sommer noch eine ordentliche Ablösesumme für den 31-Jährigen kassieren. Zumal Enke immer wieder mit einem Wechsel zu einem international ambitionierten Team liebäugelt.

Zudem wollten die Schwaben den Nationaltorhüter schon für die Saison 2007/08 verpflichten, als klar war, dass Timo Hildebrand den VfB verlassen würde. Damals lehnte Enke einen Wechsel wegen persönlicher Gründe ab.

Ein weiterer Aspekt ist die Nationalmannschaft. Bundestrainer Jogi Löw hat für das Testspiel gegen Norwegen am kommenden Mittwoch Rene Adler von Bayer Leverkusen und etwas überraschend Tim Wiese von Werder Bremen nominiert. Die Chancen auf ein längerfristiges Engagement im DFB-Kasten dürften beim VfB Stuttgart höher sein.

Und Hannover? Die haben mit Florian Fromlowitz bereits einen guten Backup, dem durchaus das Zeug zur Nummer eins in Hannover zuzutrauen ist.

Eure Meinung: Sollte Robert Enke zum VfB Stuttgart wechseln?

Werbung

6 Comments

  1. Ringostarr

    5. Februar 2009 at 18:33

    Nein Enke müsste zu einem noch besseren Club, um sich weiterzuentwickeln.

  2. Hannover96-Fan

    5. Februar 2009 at 22:34

    Ihr Spinnt wohl! Der ROBERT bleibt ein 96er!
    Wer ist denn soooo blöd und will zu den Schwaben?! NIEMAND!!!!

  3. silenca

    6. Februar 2009 at 00:03

    In der Bundesliga gibt es sonst kaum noch Alternativen. Denke ein Wechsel würde durchaus Sinn ergeben. Und ins Auslang geht der Enke bestimmt nicht nochmal.
    Außerdem ist der DFB-Kasten langfrisitg mit Adler oder auch Neuer gut besetzt.

  4. Pingback: Transfer-(Spekulations-)Thread - Seite 26 - Fanlager

  5. intoller

    13. Februar 2009 at 21:57

    Enke kann doch nichts. Hat nichts in der Nationalmannschaft zu suchen. Ein Keeper von Hannover 96, also bitte….dann lieber die junge Garde ran. Adler, Neuer und Co.

  6. Mick123

    23. Februar 2009 at 18:11

    Enke nicht in der Nationalmannschaft, das war absolut unfair. Er war als Nummer eins seit drei Spielen dabei und sollte auch gegen Russland spielen, als er sich im Dienst der DFB-Auswahl verletzte – und sofort nach Genesung ein Weltklasse-Comeback hinlegte.

    er sollte in Hannover bleiben, weil er dort eine absolute Führungsfigur ist und größten Respekt ud Rückhalt geniesst. das war in seiner vorigen Karriere nicht immer so. Die Beispiele Lehmann und vor allem Hildebrand zeigen, wie man sich bei einem Wechsel zu einem internationalen Spitzenclub verzocken kann.