Bundesligafussball

Schock: Michael Ballack fällt sechs Wochen aus

Michael Ballack fällt sechs Wochen aus. Der prominente Neuzugang von Bayer Leverkusen hat sich im Spiel bei Hannover 96 schlimmer verletzt, als angenommen. Das hat auch Konsequenzen für die Nationalmannschaft!

Schock für Michael Ballack: Beim DFB-Kapitän wurde eine feine Fraktur m Schienbeinkopf des linke Beines festgestellt. Konkret: Der Mittelfeldspieler hat einen Bruch erlitten, der ihn rund sechs Wochen bis Anfang November außer Gefecht setzen wird.

Da kann man sich bei Bayer Leverkusen glücklich schätzen, dass zumindest Simon Rolfes nach seinem erlittenen Knorpelschaden kurz vor seinem Comeback steht. Für Ballack jedoch kein Trost, der auf einen regelrechtes Seuchenjahr 2010 blicken kann.

Ballack: Aus in der Nationalelf?
Erst hat er aufgrund einer Sprunggelenksverletzung die WM in Südafrika verpasst, dann wurde sein Vertrag bei Chelsea London nicht verlängert und obendrein hat der 33-Jährige seinen Stammplatz in der deutschen Nationalmannschaft verloren. Für die DFB-Elf wird Ballack in diesem Jahr kein Länderspiel mehr absolvieren. Frühestens im März könnte er, insofern die Leistungen stimmen, wieder für die Truppe von Bundestrainer Jogi Löw auflaufen. Doch ob Ballack die Rückkehr nach so vielen Rückschlägen und langer Abstinenz tatsächlich schafft und ob Löw überhaupt noch Verwendung für den Capitano hat, darf stark bezweifelt werden.

Eure Meinung: Sollte Michael Ballack nicht vielleicht besser aus der Nationalmannschaft zurücktreten?

Werbung

One Comment

  1. Seppo

    12. September 2010 at 19:13

    Die eine Verletzung noch nicht ganz überwunden und die nächste zugezogen, den Ballack erwischt es momentan knüppeldick. Laßt ihn erst mal wieder fit werden, dann kann man immer noch sehen ob Nationalmannschaft oder Rücktritt. Als Kapitän würde man ihm einen guten Abschied wünschen