Bundesligafussball

Transferhammer: Bayer Leverkusen verpflichtet Michael Ballack – 12 Mio. Gehalt

Es ist perfekt: Michael Ballack wechselt zu Bayer Leverkusen. Die Rheinländer setzten sich im Rennen um den ablösefreien Superstar gegen namenhaften Konkurrenz durch, die dem DFB-Kapitän zugleich mehr Geld geboten hat. Umso größer die Leverkusen-Freude, Ballack nach acht Jahren wieder in den eigenen Reihen zu begrüßen.

Bayer Leverkusen hat das Tauziehen um Michael Ballack gewonnen. Laut übereinstimmenden Medienberichten wird der 33-Jährige bei seinem Ex-Klub einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 2012 unterzeichnen, der ihm insgesamt 12 Mio. Euro einbringen soll. Damit entschied sich der zurzeit verletzte DFB-Kapitän gegen ein höher dotiertes Angebot vom VfL Wolfsburg. Aber auch der Hamburger SV sowie diverse europäische Topmannschaften wie FC Liverpool, Tottenham Hotspurs oder der FC Valencia hatten Interesse an Ballack.

Zudem soll Michael Ballack bei Bayer Leverkusen nach dem Ende seiner Karriere eine Position im Verein übernehmen. Doch bis es soweit ist, dürfen sich nicht nur Bayer-Fans über die Ballack-Rückkehr freuen. Denn es wird Freude bereiten, den beim FC Chelsea ausgemusterten Mittelfeld-Star wieder in der Bundesliga zu sehen.

Michael Ballack und Simon Rolfes als Doppelsechs

Ballack spielte bereits zwischen 1999 bis 2002 für Leverkusen, mit denen er zweimal den Vize-Meistertitel holte und in das Champions-League-Finale einzog. Doch Vize-Ballack gibt es nicht mehr. Das hat er zuletzt auch bei Chelsea London bewiesen, mit denen er englischer Meister wurde.

Der erfahrene Mittelfeldspieler wird zusammen mit Simon Rolfes ein starkes defensives Mittelfeldpärchen bilden. Leverkusen kann man zur Verpflichtung von Michael Ballack nur gratulieren.

Werbung