Bundesligafussball

Veltins-Arena auf Schalke – das moderne Stadion vom FC Schalke 04

Die Veltins-Arena auf Schalke gehört eindeutig zu den schönsten Fußballstadien der Welt und bietet den Fans und Spielern eine tolle Atmosphäre.

Erbaut wurde das Multifunktionsstadion zwischen November 1998 und August 2001 für 191 Millionen Euro. Die Besonderheit dabei: öffentliche Gelder wurden zur Errichtung nicht bezogen. Damit ist die Veltins-Arena, die bis 2005 noch den Namen Arena auf Schalke trug, das erste Stadion in Deutschland, das komplett privat finanziert wurde.

Die Kapazität beträgt 61.673 Plätze, die sich aus 45.364 Sitz- und 16.309 Stehplätzen ergibt. Der Zuschauerschnitt des FC Schalke 04 in der abgelaufenen Saison lag bei 61.373 Plätzen, so dass das Stadion nahezu immer ausverkauft war.

Viele Veranstaltungen
Doch die Veltins-Arena, dessen Dach sich je nach Bedarf öffnen lässt, ist nicht nur für die S04-Fans eine Pilgerstätte. So finden dort regelmäßig Konzerte oder Opernaufführungen und der alljährliche Biathlonwettbewerb statt. Jüngst stieg in der Veltins-Arena sogar der Boxkampf zwischen Wladimir Klitschko und Ruslan Chagaev.

Preise bleiben stabil
Für diese Saison wurde von Seiten der Schalker-Geschäftsführung auf eine Preiserhöhung für die Tickets verzichtet. So zahlt man für die Tageskarte, natürlich abhängig von der Kategorie, zwischen 13,- und 53,- €. Die Preisspanne bei den Dauerkarten liegt zwischen 182,- bis 742,- €. Eine detaillierte Übersicht gibt es hier.

Anfahrt
Anfahrt über die Stadtbahnlinie 302 mit Anbindung zum Gelsenkirchener Hauptbahnhof sowie für den Autoverkehr über die Ausfahrten Gelsenkirchen-Buer an der A 2 und Gelsenkirchen-Schalke an der A 42.

Werbung