Bundesligafussball

VfB Stuttgart: Interesse an Tunay Torun vom Hamburger SV

Zwar läuft es beim Hamburger SV alles andere als rund, aber dennoch bleibt Tunay Torun weiter sehr begehrt. Am türkischen Offensiv-Juwel soll nun der VfB Stuttgart starkes Interesse haben. Aber auch Galatasaray Istanbul mischt mit.

Tunay Torun liebäugelt mit einem Abschied vom HSV. Nach seinem Kreuzbandriss kam der Offensivallrounder nur zu zwei mageren Kurzeinätzen für die Rothosen, in denen er aber gleich zweimal als Vorbereiter glänzen konnte. Der Vertrag des 20-Jährigen läuft zum Saisonende aus und eine Verlängerung ist derzeit fast ausgeschlossen.

Torun Wechsel zum VfB: Das würde passen

Gut möglich, dass Torun beim VfB Stuttgart landet. Wie die „Stuttgarter Nachrichten“ berichten, haben die Schwaben starkes Interesse am großen Talent. Für einen Wechsel nach Stuttgart sprechen gleich zwei Aspekte. Einerseits passt Tunay Torun als junger, entwicklungsfähiger und technisch starker Spieler genau ins Anforderungsprofil des VfB Stuttgart, anderseits würde er dort auf Trainer Bruno Labbadia treffen. Unter dem Ex-HSV-Trainer Labbadia hatte Torun den Durchbruch in der Bundesliga geschafft.

Galatasaray Istanbul lockt Torun

Letzte Saison kam der Offensivspieler auf 19 Einsätze, in denen er jeweils zwei Tore und Vorlagen lieferte.

Doch auch in seiner Heimat ist Torun sehr begehrt. Vor allem Galatasaray Istanbul hat seine Fühler nach ihm ausgestreckt. Für Tunay Torun sicherlich eine sehr interessante Option. Wobei es schade wäre, wenn die Bundesliga einen so talentierten Spieler verlieren würde.

Werbung