Bundesligafussball

VfL Wolfsburg: Andreas Wolf und Marko Arnautovic im Visier

Der VfL Wolfsburg befindet sich weiter auf Spielersuche. Als potentielle Neuzugänge werden Abwehrspieler Alexander Wolf und Bremens Skandalkicker Marko Arnautovic gehandelt.

Bislang konnte der VfL Wolfburg zwei Spieler für die kommende Saison verpflichten. Mit Defensiv-Allrounder Patrick Ochs von Absteiger Eintracht Frankfurt bekam Wölfe-Trainer Felix Magath seinen Wunschspieler. Schon im Winter wurde hingegen die Verpflichtung von Lauterns-Torjäger Srdjan Lakic perfekt gemacht. Weitere Spieler sollen noch folgen.

Neuer Wolf für die Wölfe?

Für die Innenverteidigung gilt laut „KickerAndreas Wolf als heißer Kandidat. Der 28-Jährige wird den 1. FC Nürnberg nach insgesamt 14 Jahren ablösefrei verlassen und ist unter anderem beim VfL Wolfsburg ein heißes Thema. Die Chancen stehen ziemlich gut, zumal Magath mit Wolf angeblich schon gesprochen haben soll. Der Ex-Kapitän des Clubs könnte mit Simon Kjaer die Innenverteidigung bilden, während man sich dann von Arne Friedrich trennen würde.

Wolfsburg bekundet Interesse an Arnautovic

Wesentlich spekulativer ist die Personalie Marko Arnautovic. Bei Werder Bremen sorgte der 22-Jährige primär durch diverse Skandale für Schlagzeilen, aber dennoch soll Magath am Stürmer interessiert sein. Für den Meister-Trainer wäre es sicherlich eine große Herausforderung, das Temperament des Österreichers etwas zu zügeln. Für Arnautovic, der in Bremen noch Vertrag bis 2014 hat, will der VfL Wolfsburg angeblich 3 Millionen Euro bieten.

Werbung